Studientyp: Epidemiologische Studie (Beobachtungsstudie)

Effect of electromagnetic radiations from mobile phone base stations on general health and salivary function. epidem.

[Wirkung von elektromagnetischen Feldern von Mobilfunk-Basisstationen auf die allgemeine Gesundheit und die Speichel-Funktion].

Veröffentlicht in: J Int Soc Prev Community Dent 2016; 6 (1): 54-59

Ziel der Studie (lt. Autor)

In einer Querschnittsstudie wurden die Wirkungen elektromagnetischer Felder von Mobilfunk-Basisstationen auf die Speichel-Flussrate und gesundheitliche Probleme bei Einwohnern von Jaipur in Indien untersucht.

Endpunkt/Art der Risikoabschätzung

Art der Abschätzung:

Exposition

Abschätzung

Expositionsgruppen

Gruppe Charakteristik
Referenzgruppe 1 Abstand zwischen Wohnung und Basisstation: ≥ 1 km (nicht exponiert)
Gruppe 2 Abstand zwischen Wohnung und Basisstation: < 1 km

Population

Studiengröße

Typ Wert
Gesamtzahl 40
Sonstiges:

20 Personen pro Exposiitonsgruppe

Statistische Analysemethode:

Schlussfolgerung (lt. Autor)

Einige gesundheitliche Störungen (z.B. Schlaf-Störungen, Kopfschmerzen, Schwindel und Bluthochdruck) wurden häufiger bei exponierten Personen beobachtet, die in einem Abstand bis zu 1 km zu einer Mobilfunk-Basisstation lebten, im Vergleich zu Personen, die in einem Abstand über 1 km zu einer Basisstation lebten (Anmerkung EMF-Portal: Die beiden Gruppen unterscheiden sich in der Alters- und Geschlechts-Verteilung). Exponierte Personen hatten eine signifikant verringerte stimulierte Speichel-Sekretion als nicht exponierte Personen. Bei den anderen Parametern wurden keine signifikanten Unterschiede zwischen beiden Gruppen gefunden.
Die Autoren schlussfolgerten, dass Wirkungen einer Exposition bei hochfrequenten elektromagnetischen Feldern einer Mobilfunk-Basisstation auf die Gesundheit der Bevölkerung nicht ausgeschlossen werden können.

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel