Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Hypoalgesic effect of millimeter waves in mice: dependence on the site of exposure. med./bio.

[Hypoalgesie-Wirkung von Millimeterwellen bei Mäusen: Abhängigkeit von der Expositions-Seite].

Veröffentlicht in: Life Sci 2000; 66 (21): 2101-2111

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte der Effekt der geringeren Schmerzempfindlichkeit durch Millimeterwellen-Behandlung reproduziert, quantitativ abgeschätzt und verglichen werden, indem murine Haut mit verschiedenen Nerv-Dichten exponiert wurde.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 61,22 GHz
Expositionsdauer: 15 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 61,22 GHz
Typ
Expositionsdauer 15 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer a shielded low carbon steel chamber 0.5 inch thick.
Aufbau the mouse was restrained in a plastic restrainer with the murine nose and mid back uncovered for exposure; the tail and paws were placed outside the restrainer. A black MW-absorbing shield was placed between the paw and the restrainer.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 150 W/m² nicht spezifiziert gemessen - -

Referenzartikel

  • Rojavin MA et al. (1997): Electromagnetic millimeter waves increase the duration of anaesthesia caused by ketamine and chloral hydrate in mice.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die maximale Wirkung verminderter Schmerzempfindlichkeit wurde bei der Millimeterwellen-Exposition von dicht innervierten Hautflächen (Nase oder Fußsohle) erzielt. Die Wirkung auf den Rücken der Maus, der weniger dicht innerviert ist, war statistisch nicht signifikant. Die Ergebnisse unterstützen die Hypothese der Beteiligung des Nervensystems bei der systemischen Antwort gegenüber Millimeterwellen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel