Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Thermal and physiological changes in rats exposed to CW and pulsed 2.8 GHz radiofrequency radiation in E and H orientations. med./bio.

[Thermische und physiologische Veränderungen bei Ratten, die bei CW und gepulster 2.8 GHz Hochfrequenz-Befeldung in E- und H-Orientierung exponiert wurden].

Veröffentlicht in: Int J Radiat Biol 1989; 56 (6): 1033-1044

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Mikrowellen-Exposition (kontinuierliche Welle und gepulste Welle) auf die Wärme-Verteilung, das EKG, den arteriellen Blutdruck und die Atemfrequenz bei betäubten Ratten untersucht werden. Die Studie wurde angelegt, um das Problem von möglichen Orientierungs-Unterschieden (E-Orientierung (Längsachse parallel zum elektrischen Feld) und H-Orientierung (Längsachse parallel zum magnetischen Feld)) im selben Tier zu untersuchen, ebenso wie die Unterschiede zwischen gepulster und kontinuierlicher Welle-Befeldung.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,8 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: bis zum Temperaturanstieg von 38.5°C bis 39.5 °C ; einmal für jede Expositions-Orientierung (E: 18.7 +-1.3 min; H: 7.1 +-0.4 min)
Exposition 2: 2,8 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: bis zum Temperaturanstieg von 38.5°C bis 39.5 °C ; einmal für jede Expositions-Orientierung (E: 20.5 +-1.5 min; H: 7.5 +-0.3 min)

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,8 GHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Charakteristik
Expositionsdauer bis zum Temperaturanstieg von 38.5°C bis 39.5 °C ; einmal für jede Expositions-Orientierung (E: 18.7 +-1.3 min; H: 7.1 +-0.4 min)
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 1,5 m
Aufbau rats in H- and E-orientation
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 510 W/m² - s. Bemerkungen - E-Orientierung
Leistungsflussdichte 730 W/m² - s. Bemerkungen - H-Orientierung
SAR 14 W/kg Mittelwert s. Bemerkungen Ganzkörper -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,8 GHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer bis zum Temperaturanstieg von 38.5°C bis 39.5 °C ; einmal für jede Expositions-Orientierung (E: 20.5 +-1.5 min; H: 7.5 +-0.3 min)
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 500 ns
Pakete pro Sekunde 1.000
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 0,15 m
Aufbau rats in H- and E-orientation
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 510 W/m² - s. Bemerkungen - E-Orientierung
Leistungsflussdichte 730 W/m² - s. Bemerkungen - H-Orientierung
SAR 14 W/kg Mittelwert s. Bemerkungen Ganzkörper -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse deckten keinen signifikanten Unterschied zwischen den thermischen Effekten kontinuierlicher Welle- und gepulster Welle-Befeldung auf. Die Ergebnisse zeigten signifikante Unterschiede zwischen den thermischen Effekten auf die E- und H-Orientierungs-Expositionen. Im Vergleich zur E-Orientierung verursachte die Befeldung bei der H-Orientierung einen signifikant schnelleren Anstieg der Kolon-Temperatur, in den betäubten Ratten, mit Ausnahme des Schwanzes, eine signifikant größere örtliche Erwärmung und bei den Ratten-Kadavern einen höheren örtlichen SAR-Wert.
Die Herzfrequenz und der Blutdruck waren während der Exposition unter allen Befeldungs-Bedingungen signifikant erhöht und sanken nach Unterbrechung der Befeldung auf die Ausgangswerte zurück. Die Atemfrequenz blieb während der Exposition unverändert. Es gab keine signifikanten Unterschiede zwischen den Wirkungen der E- und H-Orientierung oder zwischen der kontinuierlichen Welle- und gepulsten Welle-Exposition auf die Herzfrequenz, den Blutdruck und die Atemfrequenz.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel