Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Thermal and physiologic responses to 1200-MHz radiofrequency radiation: differences between exposure in E and H orientation. med./bio.

[Thermische und physiologische Reaktionen auf 1200 MHz Hochfrequenz-Befeldung: Unterschiede zwischen Expositionen in E- und H-Orientierung].

Veröffentlicht in: Proc Soc Exp Biol Med 1990; 194 (4): 358-363

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer 1200 MHz-Befeldung auf Muster der Wärme-Verteilung, die Herzfrequenz, den Blutdruck und die Atemfrequenz betäubter Ratten in E-Orientierung (Längsachse des Körpers parallel zum elektrischen Feld)- und H-Orientierung (Längsachse des Körpers parallel zum magnetischen Feld) bestimmt werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1,2 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: bis die Temperatur von 38,5° auf 39,5° gestiegen war
Exposition 2: 1,2 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: bis die Temperatur von 38,5° auf 39,5° gestiegen war

Allgemeine Informationen

*The exposure was discontinued when the colonic temperature increased to 39.5°C and it was initiated again when the temperature returned to 38.5°C. This procedure was continued for 3 cycles

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,2 GHz
Typ
Charakteristik
Polarisation
Expositionsdauer bis die Temperatur von 38,5° auf 39,5° gestiegen war
Zusatzinfo Animals were exposed in E orientation (long body axis of the animals parallel to the electric field)
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 1,7 m
Kammer Eccosorb RF-shield anechoic chamber
Aufbau Animals placed on a holder which consisted of seven 0.5 cm (outside diameter) Plexiglas rods mounted in a semicircular pattern on 4 cm x 6 cm Plexiglas plates (0.5 cm thick).
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 20 mW/cm² nicht spezifiziert gemessen - -
SAR 8 W/kg Mittelwert berechnet Ganzkörper ± 0,3 W/kg

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,2 GHz
Typ
Charakteristik
Polarisation
Expositionsdauer bis die Temperatur von 38,5° auf 39,5° gestiegen war
Zusatzinfo Animals were exposed in H orientation (long body axis of the animals parallel to the electric field)
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 1,7 m
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 45 mW/cm² - gemessen - -
SAR 8,1 W/kg Mittelwert berechnet Ganzkörper ± 0,4 W/kg

Referenzartikel

  • Allen SJ et al. (1979): Calorimetric measurements of microwave energy absorption by mice after simultaneous exposure of 18 animals.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Exposition in E-Orientierung führte zu größeren Erwärmungen des Kolons, des Mittelohrs, des Schwanzes und zu linksseitigen subkutanen Erwärmungen (die Seite in Richtung Antenne). Die Ergebnisse deuteten auf eine gleichförmigere Verteilung der Wärme hin als die, die in früheren Experimenten auftrat (Publikation 2239). Das Fehlen signifikanter Unterschiede bei Blutdruck- und Herzfrequenz-Reaktionen zwischen den beiden Orientierungs-Expositionen in dieser Untersuchung deutet darauf hin, dass größere periphere Erwärmung notwendig ist, damit diese Unterschiede auftreten (wie sie in der früheren Untersuchung bei 2450 MHZ gesehen wurde).

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel