Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Low-Frequency pulsed electromagnetic fields influence EEG of man. med./bio.

[Niederfrequent gepulste elektromagnetische Felder beeinflussen das EEG des Menschen].

Veröffentlicht in: Phys Med 1995; XI (2): 77-80

Ziel der Studie (lt. Redakteur)

Es sollte der Einfluss niederfrequent gepulster elektromagnetischer Felder auf das EEG vom Menschen untersucht werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 217 Hz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: 2 bis 3 Mal für 15 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 217 Hz
Expositionsdauer 2 bis 3 Mal für 15 min
Modulation
Modulationsart gepulst
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • antenna with spherical emission characteristics
Aufbau Electromagnetic field was applied to the neck region of the subjects
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 1 µW/cm² Maximum s. Bemerkungen - bestimmt für Gehirn-Gewebe, 6 cm tief

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

EEG-Daten vom Menschen, die unter dem Einfluss niederfrequent gepulster elektromagnetischer Felder gewonnen wurden, sind im Bereich der alpha-Aktivität (Alphawellen) sowohl während als auch einige Stunden nach der Exposition außerordentlich verändert. Dieser Effekt wird durch Feldstärken hervorgerufen, die geringer sind als die festgelegten internationalen Grenzwerte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel