Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

High Frequency GSM-1800 Fields with Various Modulations and Field Strengths: No Short Term Effect on Human Awake EEG. med./bio.

[GSM-1800-Hochfrequenzfelder mit verschiedenen Modulationen und Feldstärken: Kein Kurzzeiteffekt beim menschlichen EEG im Wachzustand].

Veröffentlicht in: Edition Wissenschaft 2006; (23): 1-12
Journal nicht peer-reviewed

Ziel der Studie (lt. Autor)

In dieser Studie wurde der Einfluss einer GSM 1800-elektromagnetischen Befeldung mit verschiedener Modulation und Feldstärke auf kurzfristige Veränderungen im EEG untersucht.

Hintergrund/weitere Details

27 gesunde Probanden wurden untersucht. Von jedem wurden fünf kurze EEG-Epochen (jeweils vier Minuten; 3,5 Minuten Pause dazwischen) unter Expositions-Bedingungen aufgezeichnet. Aufgrund von Artefakten oder Vigilanz-Schwankungen konnten lediglich Daten von 18 Probanden (11 Frauen) ausgewertet werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1.800 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: intermittierend, 4 min an/3.5 min aus, für jede Bedingung
Exposition 2: 1.800 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: intermittierend, 4 min an/3.5 min aus, für jede Bedingung
Exposition 3: 1.800 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: intermittierend, 4 min an/3.5 min aus, für jede Bedingung
Exposition 4: 1.800 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: intermittierend, 4 min an/3.5 min aus, für jede Bedingung
Exposition 5: 1.800 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: intermittierend, 4 min an/3.5 min aus, für jede Bedingung

Allgemeine Informationen

Following a 6-min adaptation period, EEG recordings of 4 min were made for each of six exposure conditions, including sham, that were separated by breaks of 3.5 min. The sequence of conditions was randomised over subjects in double blind mode.

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer intermittierend, 4 min an/3.5 min aus, für jede Bedingung
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • Mobiltelefon
  • modified, with its antenna directly fed by a test generator
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 10 mm
Kammer EEG recordings were performed in a separate room, the walls of which were coated with RF-absorbing foam elements with an attenuation of at least 20 dB at 1-2 GHz. The bioamplifier was positioned outside this room.
Aufbau Subjects were seated in a wooden desk chair in a relaxed wakefulness with eyes closed. The mobile phone was attached to the frame of the chair and was individually positioned with its antenna close to the subject's ear.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo The orientation and position of the antenna approximately matched the 30° position as specified in the measurement standard drafted by CENELEC, SC211/B, WGMTE (1997).
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 0,25 W Spitzenwert gemessen - -
Leistung 0,25 W Mittelwert gemessen - -
SAR 1,22 W/kg Mittelwert über Masse gemessen 10 g -
SAR 2,28 W/kg Mittelwert über Masse gemessen 1 g -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer intermittierend, 4 min an/3.5 min aus, für jede Bedingung
Modulation
Modulationsart gepulst
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 2 W Spitzenwert gemessen - -
Leistung 0,25 W Mittelwert gemessen - -
SAR 1,22 W/kg Mittelwert über Masse gemessen 10 g -
SAR 2,28 W/kg Mittelwert über Masse gemessen 1 g -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer intermittierend, 4 min an/3.5 min aus, für jede Bedingung
Modulation
Modulationsart gepulst
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 1 W Spitzenwert gemessen - -
Leistung 0,125 W Mittelwert gemessen - -
SAR 0,61 W/kg Mittelwert über Masse gemessen 10 g -
SAR 1,14 W/kg Mittelwert über Masse gemessen 1 g -

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer intermittierend, 4 min an/3.5 min aus, für jede Bedingung
Modulation
Modulationsart gepulst
Folgefrequenz 108 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 2 W Spitzenwert gemessen - -
Leistung 0,125 W Mittelwert gemessen - -
SAR 0,61 W/kg Mittelwert über Masse gemessen 10 g -
SAR 1,14 W/kg Mittelwert über Masse gemessen 1 g -

Exposition 5

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer intermittierend, 4 min an/3.5 min aus, für jede Bedingung
Modulation
Modulationsart gepulst
Folgefrequenz 27 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 8 W Spitzenwert gemessen - -
Leistung 0,125 W Mittelwert gemessen - -
SAR 0,61 W/kg Mittelwert über Masse gemessen 10 g -
SAR 1,14 W/kg Mittelwert über Masse gemessen 1 g -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Während der vierminütigen Expositionen mit verschiedenen Modulationen und Feldstärken wurden keine kurzzeitigen Veränderungen des EEG beobachtet. Keiner der Teilnehmer berichtete über besondere Empfindungen während der Exposition.
In diese Studie konnte keine athermische biologische Wirkung von den elektromagnetischen Feldern eines GSM-Signals auf das Wach-EEG belegt werden.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel