Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

50 Hz magnetic fields of varying flux intensity affect cell shape changes in invertebrate immunocytes: The role of potassium ion channels. med./bio.

[50 Hz-Magnetfelder variierender Flussdichten beeinflussen die Formänderung der Immunzellen von Wirbellosen: Die Rolle von Kalium-Ionenkanälen].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2002; 23 (4): 292-297

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Exposition von Muscheln bei einem 50 Hz-Magnetfeld auf die Aktivierung von Immunzellen untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Mytilus galloprovincialis-Muscheln wurden in verschiedene Gruppen eingeteilt (jeweils 25 Muscheln je Feld und Expositions-Dauer, siehe unten).
Nach der Exposition wurde die Hämolymphe einschließlich der Immunzellen extrahiert und die chemotaktische Substanz N-formyl-Meth-Leu-Phe (fMLP) (10-8 M) zugegeben, um eine Aktivierung der Immunzellen zu induzieren, welche sich in einer Veränderung der Zell-Form äußert. Für jede Gruppe wurde eine separate schein-exponierte Kontrollgruppe mit 25 Muscheln verwendet. Nach der Exposition wurden 4 Immunzellen jeder Muschel aus jeder Gruppe alle 5 Minuten untersucht (0 bis 20 Minuten nach der Exposition) und die Daten von zwei Immunzellen pro Muschel wurden ausgewertet (n=50 Zellen pro Messpunkt).
Zusätzlich wurde PCO 400 (10-4 M, 10-5 M und 10-6 M), ein Öffner von ATP-sensitiven Kalium-Ionenkanälen, zu der Hämolymphe von Tieren aus den Gruppen mit einer Exposition bei >500 µT hinzugefügt, um den Wirkungsmechanismus zu untersuchen.
Alle Versuche wurden dreifach durchgeführt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 30 Minuten
Exposition 2: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 15 min oder 30 min
Exposition 3: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 15 min oder 30 min
Exposition 4: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 15 min oder 30 min
Exposition 5: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 15 min oder 30 min
Exposition 6: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 15 min oder 30 min
Exposition 7: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 15 min oder 30 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 30 Minuten
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau animals were placed under a pair of Helmholtz coils; during each experiment, the temperature was repeatedly checked
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 200 µT - - - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 15 min oder 30 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 300 µT - - - -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 15 min oder 30 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 400 µT - - - -

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 15 min oder 30 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 500 µT - - - -

Exposition 5

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 15 min oder 30 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 600 µT - - - -

Exposition 6

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 15 min oder 30 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 700 µT - - - -

Exposition 7

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 15 min oder 30 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1.000 µT - - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Exposition bei dem Magnetfeld rief Verzögerungen bei der fMLP-induzierten Aktivierung von Immunzellen hervor, die von der Stärke des Magnetfeldes abhingen. Es wurde keine signifikante Verzögerung in den Gruppen bis 300 µT gefunden. In den Gruppen mit 400 µT-Exposition wurde erst nach 15 Minuten eine signifikante Veränderung der Zellform, also eine Aktivierung, im Vergleich zu der Kontrollgruppe gefunden, in den Gruppen mit 500 µT-Exposition sogar erst nach 20 Minuten. In den Gruppen mit >500 µT-Exposition wurden keine signifikanten Formänderungen, also keine Aktivierung, im Vergleich zu den Kontrollgruppen gefunden.
Eine Zugabe von 10-5 M PCO 400 kehrte die Wirkung der Exposition bei einem Magnetfeld von 500 µT um, was auf eine Beteiligung der Kalium-Ionenkanäle hindeutet.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Muscheln bei einem 50 Hz-Magnetfeld die Aktivierung von Immunzellen unter Beteiligung der Kalium-Ionenkanäle beeinträchtigen könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel