Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

The effects of low level microwaves on the fluidity of photoreceptor cell membrane. med./bio.

[Die Effekte von Mikrowellen geringer Stärke auf die Fluidität von Photorezeptor-Zellmembranen].

Veröffentlicht in: Bioelectrochemistry 2002; 56 (1-2): 223-225

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Effekte von Mikrowellen mit geringer Leistung (2.45 GHz) auf die Membranfluidität roter Photorezeptoren untersucht werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • open coaxial cable
Kammer spectrofluormeter; cuvette holder
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 100 W/m² Maximum - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Mikrowellen geringer Leistung haben einen geringen, aber signifikanten Effekt auf die Zellmembran der Photorezeptoren.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel