Studienübersichten

Epidemiologische Studien zu Netzfrequenzfeldern (50/60 Hz)

511 Studien insgesamt
  1. 98 Studien
  2. 82 Studien
  3. 79 Studien
  4. 78 Studien
  5. 64 Studien
  6. 61 Studien
  7. 60 Studien
  8. 60 Studien
  9. 59 Studien
  10. 30 Studien
Autoren Jahr Studientyp Studiengruppe Beobachtungszeitraum Studienort Endpunkte Parameter
Hakansson N et al. 2003 Kohortenstudie Männer, Frauen, 15–81 Jahre 1967/1973 - 1996 Schweden akuter Herzinfarkt, ischämische Herz-Erkrankung, Arrhythmie magnetisches Feld, Niederfrequenz, 50/60 Hz, berufliche Exposition
Beale IL et al. 1997 Querschnittsstudie Männer, Frauen, 18–70 Jahre nicht angegeben Neuseeland psychologischer und seelischer Gesundheits-Zustand (körperliche Symptome, Angst, Störung des Sozialverhaltens, schwere Depression), selbsteingeschätzter allgemeiner Gesundheits-Zustand in den letzten 6 Monaten magnetisches Feld, 50/60 Hz, Hochspannungsfreileitung, häusliche Exposition
van Dongen D et al. 2014 Querschnittsstudie Männer, Frauen, 18–87 Jahre - Niederlande selbst-berichtete unspezifische Symptome (z.B.Kopfschmerzne, Müdigkeit, Rückenschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Kribbeln, Herz-Rasen), Risiko-Wahrnehmung von EMF allgemein und von verschiedenen Quellen, Zuschreibung der Symptome zu bestimmten Ursachen einschließlich EMF Mobiltelefon, Mobilfunk-Basisstation, GSM, UMTS, Mobilfunk, DECT, Mikrowellenherd/Heizgerät, magnetisches Feld, 50/60 Hz, Hochspannungsfreileitung, häusliche Exposition, persönliches Umfeld, auch andere Expositionen ohne EMF
Boos SR et al. 1985 Fall-Kontroll-Studie Männer, Frauen, 19–64 Jahre nicht angegeben Schweden Augen-Beschwerden, Augen-Krankenheiten (Schielen, Augen-Verletzung, Katarakt, Glaukom), pathologische Veränderungen der Augenlinse, Brechkraft, Tragen einer Brille, Augen-Innendruck magnetisches Feld, 50/60 Hz, PC-/TV-Bildschirm, berufliche Exposition
Poole C et al. 1993 Umfrage Männer, Frauen, 20–69 Jahre November1987 USA depressive Symptome und Kopfschmerzen magnetisches Feld, 50/60 Hz, Hochspannungsfreileitung, häusliche Exposition
Wang Z et al. 2016 Querschnittsstudie Männer, Frauen, 22–60 Jahre August - September 2011 China Serum-Lipide (Gesamt-Cholesterin, LDL-Cholesterin, HDL-Cholesterin und Triglyceride) Mobiltelefon, Mobilfunk, hochfrequentes Feld, magnetisches Feld, 50/60 Hz, Hochspannungsfreileitung, Umspannwerk, berufliche Exposition, häusliche Exposition, persönliches Umfeld
Li L et al. 2014 - Männer, Frauen, 23–50 Jahre nicht angegeben China neurologisches Verhalten: Erinnerungs-Genauigkeit, visuelle Unterscheidungsfähigkeit, Kurzzeit-Gedächtnis, kognitive Leistung magnetisches Feld, 50/60 Hz, Hochspannungsfreileitung, Umspannwerk, berufliche Exposition
Bergdahl J 1995 Fall-Kontroll-Studie Männer, Frauen, 30–56 Jahre nicht angegeben Schweden Elektrosensibilität, psychologische Eigenschaften elektrisches Feld, magnetisches Feld, 50/60 Hz, PC-/TV-Bildschirm, berufliche Exposition, persönliches Umfeld, auch andere Expositionen ohne EMF
Koeman T et al. 2013 Kohortenstudie Männer, Frauen, 55–69 Jahre 1986, followed-up until 1996 Niederlande Herz-Kreislauf-Erkrankungen insgesamt, ischämische Herzerkrankung, akuter Herzinfarkt, subakute und chronische ischämische Herz-Krankheit, andere Herz-Erkrankungen, Arrhythmie, Atherosklerose und Hirngefäß-Erkrankung magnetisches Feld, 50/60 Hz, berufliche Exposition
Grell K et al. 2012 Kohortenstudie Männer, Frauen, Kinder, 0–85 Jahre April 1968 - Dezember 2008 (außer 1999) Dänemark Alzheimer-Krankheit, vaskuläre Demenz, Parkinson-Krankheit, multiple Sklerose, neurologische Erkrankungen: Migräne, Epilepsie, Schwindel, periphere Nerven-Erkrankungen Berührungsstrom, 50/60 Hz, berufliche Exposition, persönliches Umfeld, Stromunfall