Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Blood-forming system in rats after whole-body microwave exposure; reference to the lymphocytes. med./bio.

[Blut-bildendes System bei Ratten nach Ganzkörper-Mikrowellen-Exposition; Bezug zu den Lymphozyten].

Veröffentlicht in: Toxicol Lett 2004; 154 (1-2): 125-132

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte der Einfluss einer 2.45 GHz Mikrowellen-Befeldung auf Blut-bildende Zellen nach Ganzkörper-Befeldung von Ratten untersucht werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 2 h/Tag, für 2, 8, 15 und 30 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 2 h/Tag, für 2, 8, 15 und 30 Tage
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • modified MW oven generator
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 1,4 m
Kammer Animals were placed in individual Plexiglas cages.
Aufbau The experimental design has been described in detail in [Trosic et al., 2002].
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo The groups of exposed (n = 40) and sham-exposed (n = 24) animals were each divided into 4 subgroups corresponding to the exposure duration.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 10 mW/cm² Mittelwert gemessen - 5-10 mW/cm²
SAR 2 W/kg Mittelwert geschätzt Ganzkörper 1-2 W/kg

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurde eine signifikante Abnahme am 15. und 30. experimentellen Tag erhalten, wohingegen sich andere Parameter im Vergleich zu den schein-exponierten Kontrollen nicht signifikant unterschieden. Die Ergebnisse deuten auf eine Stress-Reaktion im Blut-bildenden System bei Ratten nach ausgewählter Mikrowellen-Exposition hin, die eher als Zeichen für eine Anpassung als für eine Fehlfunktion betrachtet werden könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel