Studientyp: Medizinische/biologische Studie (Beobachtungsstudie)

Lack of effect of extremely low frequency electromagnetic fields on cyclin-dependent kinase 4 inhibitor gene p18(INK4C) in electric energy workers. med./bio.

[Fehlen einer Wirkung extrem niederfrequenter elektromagnetischer Felder auf das Zyklin-abhängige Kinase-4-Inhibitor-Gen p18(INK4C) bei Arbeitern mit Berufen in der elektrischen Energieversorgung].

Veröffentlicht in: Arch Med Res 2005; 36 (2): 120-123

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob oder ob nicht eine langanhaltende Exposition bei extrem niederfrequenten elektromagnetischen Feldern ein Risikofaktor für menschlichen Krebs aufgrund von Deletion/Mutation im Gen p18INK4C ist.

Hintergrund/weitere Details

Ein Mechanismus, durch den extrem niederfrequente elektromagnetische Felder die neoplastische Entwicklung beeinflussen könnten, besteht in der Deletion/Mutation Krebs-verbundener Gene. Die Zellproliferation folgt einer geordneten Abfolge durch den Zellzyklus, der durch verschiedene Zykline und Zyklin-abhängige Kinase-Inhibitoren geregelt wird. Das mutmaßliche Tumorsuppressor-Gen p18INK4C kodiert für einen spezifischen Inhibitor des Zyklin D-Zyklin-abhängigen Kinase- 4-Inhibitor-Komplexes, der eine wichtige Rolle bei der Zell-Zyklin-Regulation hat. Er wurde bei einer Reihe von menschlichen Krebs-Arten deletiert/mutiert gefunden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50–60 Hz
Expositionsdauer: 8 h/Tag seit 10 bis 20 Jahren
-

Allgemeine Informationen

Occupational exposure

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50–60 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer 8 h/Tag seit 10 bis 20 Jahren
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • 380 kV power substation
Aufbau The study subjects were electric workers working at a power substation. These subjects were living 200 m away from the substation.
Zusatzinfo Thje control subjects were non electric worker who were not residing close to a subtation.
Parameter

Für diese Exposition sind keine Parameter spezifiziert.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Verglichen mit den Kontrollen war die Banden-Migration von Exon 1 bei allen untersuchten Testpersonen indifferent. Lediglich Exon 2 von zwei elektrischen Arbeitern war gegenüber den Kontrollen und den anderen Testpersonen langsam in der Migration. Diese langsame Migration deutet darauf hin, dass Punktmutationen oder Polymorphismen in dieser Region des p18INK4C-Gens existieren könnten.
Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass eine langanhaltende Exposition bei extrem niederfrequenten elektromagnetischen Feldern nicht signifikant das Risiko von Krebs erhöht.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel