Leider müssen wir die Neuaufnahme von Artikeln aus dem Hochfrequenzbereich inkl. von Artikeln, die sich mit Mobilfunk beschäftigen, aufgrund mangelnder finanzieller Ressourcen ab sofort (27. November 2017) einstellen. Wir bedauern dies und hoffen, in Zukunft eine Lösung zu finden.
Home
Medizinische/biologische Studie (Beobachtungsstudie)

Possible Effects of Electromagnetic Fields from Phone Masts on a Population of White Stork (Ciconia ciconia)

[Mögliche Wirkungen elektromagnetischer Felder von Telefon-Masten auf eine Population des Weißstorch (Ciconia ciconia)].

Veröffentlicht in: Electromagn Biol Med 2005; 24 (2): 109-119

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte eine Weißstorch-Population in Valladolid (Spanien) in der Nähe von Mobilfunk-Basisstationen mit dem Ziel beobachtet werden, mögliche Wirkungen zu erkennen.
Hintergrund/weitere Details: 60 Nester wurden beobachtet. Die Nester wurden in zwei Kategorien aufgeteilt: Nester, die innerhalb von 200 m von einer oder mehreren Antennen lagen und Nester, die weiter als 300 m entfernt lagen.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900–1.800 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich während aller Brutphasen
Exposition 1
Hauptcharakteristika
Frequenz 900–1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich während aller Brutphasen
Modulation
Modulationsart gepulst
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau Nests were either located within 200 m from one or several BTS antennae or located more than 300 m from any BTS. They were situated on masts and on the roofs of buildings at a height of 15-30 m.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 2,36 V/m Mittelwert gemessen - Nester innerhalb 200 m
elektrische Feldstärke 0,53 V/m Mittelwert gemessen - Nester außerhalb 300 m
Mess- und Berechnungsdetails
Electric field was measured using a "Nuova Elettronica" device with 10% sensitivity, from a unidirectional antenna. The measurements were made in the vicinity of the nests under similar conditions with the antenna directed toward the BTS antenna in line of sight.
Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

  • Wirkungen auf das Fortpflanzungssystem: Brut-Erfolg (Gesamt-Produktivität/Anzahl der Jungen pro Paar, einschließlich der Nester mit 0 Küken; Teil-Produktivität/Anzahl der Jungen pro Paar, ausschließlich der Nester mit 0 Küken) (Teleskop-Beobachtung))
Untersuchtes Material:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Gesamt-Produktivität in den Nestern, die sich innerhalb von 200 Metern der Antennen befanden, war 0.86 ± 0.16 und die Teil-Produktivität war 1.44 ± 0.16. Bei Nestern, die weiter als 300 m entfernt lagen, war die Gesamt-Produktivität mit durchschnittlich 1.6 ± 0.14 praktisch verdoppelt. Die Teil-Produktivität lag hier bei 1.65 ± 0.13.
12 Nester (40%), die innerhalb der 200 m der Antennen lagen, hatten nie Küken, wohingegen nur eins der Nester, was mehr als 300 m entfernt lag, keine Küken hatte.
Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

  • nicht angegeben/keine Förderung

Themenverwandte Artikel

  • Tomas G et al. (2012): Clutch size and egg volume in great tits (Parus major) increase under low intensity electromagnetic fields: A long-term field study.
  • Balmori A et al. (2007): The Urban Decline of the House Sparrow (Passer domesticus): A Possible Link with Electromagnetic Radiation.
  • Everaert J et al. (2007): A Possible Effect of Electromagnetic Radiation from Mobile Phone Base Stations on the Number of Breeding House Sparrows (Passer domesticus).
  • Fernie KJ et al. (2000): Effects of electromagnetic fields on the reproductive success of American kestrels.
  • Magras IN et al. (1997): RF radiation-induced changes in the prenatal development of mice.