Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Low-energy electromagnetic fields promote proliferation of vascular smooth muscle cells. med./bio.

[Niederenergetische elektromagnetische Felder fördern die Proliferation von vaskulären glatten Muskelzellen].

Veröffentlicht in: Electromagn Biol Med 2008; 27 (1): 41-53

Ziel der Studie (lt. Autor)

Diese Studie wurde durchgeführt, um die Wirkungen niederenergetischer elektromagnetischer Felder auf die Proliferation glatter Gefäßmuskelzellen vom Rind und von der Maus und menschlicher Endothelzellen zu untersuchen.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: 5, 15, 30 min
Exposition 2: 50 Hz
Expositionsdauer: 5, 15, 30 min
  • I = 100 µA, 200 µA, 300 µA
Exposition 3: 50 Hz
Expositionsdauer: 2 mal 5, 15, 30 min

Allgemeine Informationen

for further information on the setup see also: Dertinger, H., Sontag,W., "Electromagnetic fields: mode of action." 1998 in: Holick, M.F., Junf, E.G., eds., "Biologic Effects of Light." Boston/London/Dordrecht: Kluwer Academic Press, pp. 281 - 286 Knedlitschek, G., Gottwald, E. Weibezahn, K.F., 1998, "Effects of interferential current in cellular systems.", in: Holick, M.F., Junf, E.G., eds., "Biologic Effects of Light." Boston/London/Dordrecht: Kluwer Academic Press, pp. 303 - 311

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer 5, 15, 30 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau pair of Helmholtz coils with a diameter of 140 mm and 2 x 112 turns of copper wire each; distance between coils = 70 mm
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 36 µT - gemessen - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer 5, 15, 30 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • platinum mesh electrodes
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
s. Bemerkungen - - - - I = 100 µA, 200 µA, 300 µA

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer 2 mal 5, 15, 30 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 36 µT - gemessen - -
s. Bemerkungen - - gemessen - I = 100 µA, 200 µA, 300 µA

Referenzartikel

  • Sontag W et al. (1998): Response of cytosolic calcium, cyclic AMP, and cyclic GMP in dimethylsulfoxide-differentiated HL-60 cells to modulated low frequency electric currents.
  • Schimmelpfeng J et al. (1997): Action of 50 Hz magnetic fields on cAMP content in SV40-3T3 cells: dependence on flux density and extracellular calcium.
  • Schimmelpfeng J et al. (1995): Action of 50 Hz magnetic fields on cyclic AMP and intercellular communication in monolayers and spheroids of mammalian cells.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Sowohl bei den glatten Muskelzellen vom Rind als auch der Maus wurden signifikante Anstiege in der Zellproliferation unter allen getesteten elektromagnetischen Feld-Frequenzen festgestellt. Die Wirkung war am stärksten ausgeprägt bei 50 Hz-Feldern. Die zweifache Exposition der glatten Muskelzellen der Maus-Aorta bei 50 Hz-Feldern offenbarte eine signifikant gesteigerte Zellproliferation im Vergleich zur Einfach-Exposition.
Diese Ergebnisse zeigen, dass die elektromagnetischen Felder in der Lage sind, die Proliferation glatter Muskelzellen zu steigern.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel