Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of differently polarized microwave radiation on the microscopic structure of the nuclei in human fibroblasts. med./bio.

[Wirkungen unterschiedlich polarisierter Mikrowellen-Befeldung auf die mikroskopische Struktur von Nuklei in menschlichen Fibroblasten].

Veröffentlicht in: J Zhejiang Univ Sci B 2010; 11 (10): 801-805

Ziel der Studie (lt. Autor)

Um den Einfluss einer Mikrowellen-Befeldung auf den Zellkern von menschlichen Fibroblasten zu bestimmen, wurden drei Varianten einer elektromagnetischen Welle-Polarisation (linear, linksdrehendes und rechtsdrehendes elliptisch polarisiertes Feld) untersucht.

Hintergrund/weitere Details

Die mittlere Granula-Heterochromatin-Quantität wurde für 30 Nuclei berechnet und jedes Experiment wurde dreimal wiederholt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 36,65 GHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 10 s
Exposition 2: 36,65 GHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 10 s
linksdrehendes und rechtsdrehendes elliptisch polarisiertes Feld

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 36,65 GHz
Typ
Polarisation
Expositionsdauer kontinuierlich für 10 s
Zusatzinfo linear polarisiertes Feld
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • self-developed semi-conductor device
Aufbau human fibroblasts growing in a monolayer on a cover slide, covered by 1 mm of culture medium during exposure
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 1 µW/cm² - - - an der Oberfläche des exponierten Objekts
Leistungsflussdichte 10 µW/cm² - - - an der Oberfläche des exponierten Objekts
Leistungsflussdichte 30 µW/cm² - - - an der Oberfläche des exponierten Objekts
Leistungsflussdichte 100 µW/cm² - - - an der Oberfläche des exponierten Objekts

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 36,65 GHz
Typ
Polarisation
  • elliptisch
Expositionsdauer kontinuierlich für 10 s
Zusatzinfo linksdrehendes und rechtsdrehendes elliptisch polarisiertes Feld
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • self-developed semi-conductor device + grating polarizer
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 1 µW/cm² - - - an der Oberfläche des exponierten Objekts
Leistungsflussdichte 10 µW/cm² - - - an der Oberfläche des exponierten Objekts
Leistungsflussdichte 30 µW/cm² - - - an der Oberfläche des exponierten Objekts
Leistungsflussdichte 100 µW/cm² - - - an der Oberfläche des exponierten Objekts

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Mikrowellen-Befeldung mit der Stärke von 1 µW/cm² erzeugte keine Wirkung, aber eine Exposition bei 10 µW/cm² und 100 µW/cm² induzierte eine Erhöhung in der Granula-Heterochromatin-Quantität. Stärkere Befeldung induzierte eine stärkere Chromatin-Kondensation. Das rechtsdrehende elliptisch polarisierte Feld zeigte eine stärkere biologische Aktivität als das linksdrehende.
Das die linksdrehenden elliptisch polarisierten Mikrowellen weniger Heterochromatisierung induzierten, sollten sie bei der Nutzung für verschiedene Funk-Systeme bevorzugt werden.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel