Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effect of 60 Hz electromagnetic fields on the activity of hsp70 promoter: an in vivo study. med./bio.

[Wirkung elektromagnetischer 60 Hz-Felder auf die Aktivität des hsp70-Promotors: eine in vivo-Studie].

Veröffentlicht in: Cell Biol Int Rep (2010) 2012; 19 (1): e00014

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Exposition bei extrem niederfrequenten Magnetfeldern auf die Expression des Luziferase-Gens im Quadrizeps-Muskel der Maus untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Außerdem sollten die Ergebnisse von Lin et al. bestätigt werden, die behaupteten, dass der hsp70-Promotor auf Magnetfelder reagiert.
Ein Plasmid, welches das Luziferase-Gen und teilweise den hsp70-Promotor enthielt, wurde in vivo in den Quadrizeps-Muskel (Skelettmuskel des Oberschenkels) von Mäusen elektrisch transfiziert.
Es wurden 4 Mäuse-Gruppen untersucht (n=3 pro Gruppe): 1.) nicht-transfizierte Mäuse (Negativkontrolle), 2.) transfizierte Mäuse (Plasmid mit hsp70-Promotor), 3.) transfizierte Mäuse (Plasmid ohne hsp70-Promotor) und 4.) transfizierte Mäuse (Plasmid mit hsp70-Promotor) + Magnetfeld-Exposition.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 60 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 h/Tag an 7 Tagen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 60 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 h/Tag an 7 Tagen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau 71 cm long solenoid with a radius of 13.5 cm constructed by 552 turns of 1.3 mm diameter enamel-insulated copper wire; plastic separator placed inside the coil to allow the placement of uncaged mice in the coil; food and water containers also placed inside the coil
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 80 µT Effektivwert gemessen - -

Referenzartikel

  • Heredia-Rojas JA et al. (2004): Lack of alterations on meiotic chromosomes and morphological characteristics of male germ cells in mice exposed to a 60 Hz and 2.0 mT magnetic field.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Im Quadrizeps-Muskel von exponierten Mäusen, die mit dem Plasmid, mit dem hsp70-Promotor, transfiziert wurden (Gruppe 4), war die Enzymaktivität der Luziferase im Vergleich zu allen anderen Gruppen signifikant erhöht (87,6% im Vergleich zur Gruppe 2).
Die Autoren schlussfolgern, dass die Exposition bei einem extrem niederfrequenten Magnetfeld die Genexpression des Luziferase-Gens über die Aktivierung des hsp70-Promotors im Quadrizeps-Muskel der Maus erhöhte.

Studienmerkmale:

Themenverwandte Artikel