Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effect of 60 Hz magnetic fields on the activation of hsp70 promoter in cultured INER-37 and RMA E7 cells. med./bio.

[Wirkung von 60 Hz-Magnetfeldern auf die Aktivierung des hsp70-Promotors in kultivierten INER-37- und RMA-E7-Zellen].

Veröffentlicht in: In Vitro Cell Dev Biol Anim 2010; 46 (9): 758-763

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die Wirkung eines elektromagnetischen Feldes (60 Hz) auf die Aktivität des hsp70-Promotors in Zellen, die mit dem Luziferase-Gen als Reportergen transfiziert waren, untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Experimente wurden in fünf Gruppen durchgeführt (für jede Zelllinie): 1.) nicht-transfizierte Zellen als Kontrolle (ohne Magnetfeld-Exposition oder thermische Behandlung), 2) transfizierte Zellen, aber nicht bei dem Magnetfeld oder thermischer Behandlung exponiert, 3) transfizierte Zellen, die mit thermischem Schock behandelt wurden (43°C), 4) transfizierte Zellen, die bei dem Magnetfeld von 8 µT exponiert wurden und 5) transfizierte Zellen, die bei dem Magnetfeld von 80 µT exponiert wurden. Es wurden fünf Zellkulturen für jede Behandlung und die Kontrollen genutzt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 60 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 20 Min.

Allgemeine Informationen

cells were treated with i) 8 µT EMF ii) 80 µT EMF iii) 43° C heat shock

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 60 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 20 Min.
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau 25 cm long solenoid with a radius of 5.27 cm and 340 turns of enamel isolated copper wire with a diameter of 1.3 mm placed inside a temperature-controlled incubator; cultures positioned in the middle of the solenoid where the magnetic field was homogeneous
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 8 µT Effektivwert gemessen - -
magnetische Flussdichte 80 µT Effektivwert gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten im Vergleich zu den Kontrollen eine erhöhte Luziferase-Genexpression in INER-37-Zellen, die bei dem Magnetfeld oder dem thermischen Schock exponiert wurden, aber die Magnetfeld-Exposition hatte keine Wirkung auf die RMA E7-Zelllinie.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel