Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

No influence of acute RF exposure (GSM-900, GSM-1800, and UMTS) on mouse retinal ganglion cell responses under constant temperature conditions. med./bio.

[Kein Einfluss einer akuten RF-Exposition (GSM-900, GSM-1800 und UMTS) auf retinale Ganglion-Zellreaktionen der Maus bei konstanten Temperatur-Bedingungen].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2014; 35 (1): 16-29

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die mögliche nicht-thermische Wirkung einer Exposition bei einem hochfrequenten elektromagnetischen Feld auf retinale Ganglion-Zellen der Maus untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Netzhäute, isoliert aus Mäuse-Augen, wurden bei GSM-900, GSM-1800 und Universales Mobiles Telekommunikationssystem (UMTS)-Signalen mit unterschiedlichen spezifischen Absorptionsraten von 0 (Schein-Exposition), 0,02, 0,2, 2, und 20 W/kg befeldet. Vor, während und nach (bis zu 35 Minuten) der Exposition wurden die Reaktionen der retinalen Ganglion-Zellen auf Licht-Stimuli (verschiedene Stärken) aufgezeichnet.
Abgesehen davon, dass die Netzhaut während der Mobiltelefon-Benutzung besonders exponiert wird , dient sie hier als allgemeines Model für Nerven-Gewebe.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Expositionsdauer: 30 Minuten (drei Blöcke von jeweils 10 Minuten)
Exposition 2: 1.750 MHz
Expositionsdauer: 30 Minuten (drei Blöcke von jeweils 10 Minuten)
Exposition 3: 1.966 MHz
Expositionsdauer: 30 Minuten (drei Blöcke von jeweils 10 Minuten)

Allgemeine Informationen

i) GSM 900 (0.02 W/kg, 0.2 W/kg, 2 W/kg, 20 W/kg) ii) GSM-1800 (0.02 W/kg, 0.2 W/kg, 2 W/kg, 20 W/kg) iii) UMTS (0.02 W/kg, 0.2 W/kg, 2 W/kg, 20 W/kg)

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer 30 Minuten (drei Blöcke von jeweils 10 Minuten)
Zusatzinfo GSM-900
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer retina was placed into a preperation chamber and then mounted into the radiofrequency resonator, retina was continuously superfused with Ringer's solution, temperature was 35 °C (± 0.5-1 °C for GSM-900 and ± 0.5 °C for GSM-1800 and UMTS)
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,02 W/kg - berechnet und gemessen - -
SAR 0,2 W/kg - berechnet und gemessen - -
SAR 2 W/kg - berechnet und gemessen - -
SAR 20 W/kg - berechnet und gemessen - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.750 MHz
Typ
Expositionsdauer 30 Minuten (drei Blöcke von jeweils 10 Minuten)
Zusatzinfo GSM-1800
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,02 W/kg - berechnet und gemessen - -
SAR 0,2 W/kg - berechnet und gemessen - -
SAR 2 W/kg - berechnet und gemessen - -
SAR 20 W/kg - berechnet und gemessen - -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.966 MHz
Typ
Expositionsdauer 30 Minuten (drei Blöcke von jeweils 10 Minuten)
Zusatzinfo UMTS
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,02 W/kg - berechnet und gemessen - -
SAR 0,2 W/kg - berechnet und gemessen - -
SAR 2 W/kg - berechnet und gemessen - -
SAR 20 W/kg - berechnet und gemessen - -

Referenzartikel

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurden keine signifikanten Unterschiede zwischen den schein-exponierten und den exponierten Gruppen hinsichtlich der Reaktionen auf Licht-Stimuli beobachtet.
Die Daten deuten darauf hin, dass die Exposition bei hochfrequenten elektromagnetischen Feldern bei GSM-900, GSM-1800 und UMTS-Signalen keine nicht-thermische Wirkung auf die Reaktionen retinaler Ganglion-Zellen von Mäusen hat.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel