Home
Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Can prenatal exposure to a 900 MHz electromagnetic field affect the morphology of the spleen and thymus, and alter biomarkers of oxidative damage in 21-day-old male rats?

[Kann eine pränatale Exposition bei einem 900 MHz elektromagnetischen Feld die Morphologie der Milz und des Thymus beeinflussen und Biomarker für oxidativen Schaden bei 21-Tage-alten männlichen Ratten verändern?]

Veröffentlicht in: Biotech Histochem 2015; 90 (7): 535-543

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer pränatalen Exposition von Ratten bei einem 900 MHz elektromagnetischen Feld auf oxidativen Stress und die Histologie vom Thymus und der Milz untersucht werden.
Hintergrund/weitere Details: Sechs trächtige Ratten wurden in 2 Gruppen eingeteilt (jeweils n=3): 1) Exposition bei dem elektromagnetischen Feld und 2) eine nicht-exponierte Kontrollgruppe. Von jeder Gruppe wurden 21 Tagen nach der Geburt jeweils 6 Jungtiere zufällig ausgewählt und untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 1 Stunde/Tag zwischen Tag 13 und 21 der Trächtigkeit
Exposition 1
Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 1 Stunde/Tag zwischen Tag 13 und 21 der Trächtigkeit
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer plexiglass jar (30 cm x 42 cm x 50 cm)
Aufbau setup consisted of an oscillator connected to a half-wave dipole antenna (1 mm x 15 cm copper rod) using a coaxial cable; the antenna was installed centrally approximately 11 cm into the open end of the jar; rats were placed within the jar at the same time
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 13,77 V/m Mittelwert gemessen - -
Leistungsflussdichte 0,5 W/m² Mittelwert gemessen - -
SAR 0,025 W/kg - berechnet Ganzkörper -
Leistung 300 mW - - - ungefähre Ausgangs-Leistung
Mess- und Berechnungsdetails
EMF was measured at nine different sites in the jar while the jar was empty, beneath the jar and on the floor (remark EMF-Portal: Turedi et al. 2015 measured exactly the same exposure values in a similar setup but with rats in the jar)
Referenzartikel
  • Odaci E et al. (2015): Pathological effects of prenatal exposure to a 900 MHz electromagnetic field on the 21-day-old male rat kidney.
  • Odaci E et al. (2013): The Effects of 900 Megahertz Electromagnetic Field Applied in the Prenatal Period on Spinal Cord Morphology and Motor Behavior in Female Rat Pups.
  • Ikinci A et al. (2013): The Effects of Prenatal Exposure to a 900 Megahertz Electromagnetic Field on Hippocampus Morphology and Learning Behavior in Rat Pups.
  • Bas O et al. (2013): Pyramidal Cell Loss in the Cornu Ammonis of 32-day-old Female Rats Following Exposure to a 900 Megahertz Electromagnetic Field During Prenatal Days 13-21.
  • Hanci H et al. (2013): The effect of prenatal exposure to 900-megahertz electromagnetic field on the 21-old-day rat testicle.
Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes Material:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Im Lichtmikroskop wurden Zellen mit großen eosinophilen Granula im Zytoplasma und runden oder ovalen Zellkernen (Onkozyten-ähnlich) im Thymus von exponierten Tieren beobachtet. In der Milz von exponierten Tieren wurden Megakaryozyten, Erythrozyten-ähnliche und lymphoide Zellen gefunden, was auf eine extramedulläre (d.h. außerhalb des Knochenmarks) Hämatopoese in der Milz hindeuten könnte. Es wurden keine pathologischen Veränderungen des Thymus und der Milz bei Tieren der Kontrollgruppe gefunden.
Die Transmissions-Elektronenmikroskopie zeigte pathologische Veränderungen (Degeneration von Zellen und Organellen) im Thymus und in der Milz der Expositions-Gruppe, nicht jedoch bei der Kontrollgruppe.
Im Thymus von exponierten Tieren war die Lipidperoxidation im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant erhöht und die Menge an reduziertem Glutathion signifikant verringert. In der Milz von exponierten Tieren waren sowohl die Lipidperoxidation als auch die Menge an reduziertem Glutathion im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant erhöht und die Enzymaktivität der Superoxid-Dismutase signifikant verringert.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine pränatale Exposition von Ratten bei einem 900 MHz elektromagnetischen Feld oxidativen Stress und pathologische Veränderungen im Thymus und in der Milz verursachen könnte.
Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

  • nicht angegeben/keine Förderung

Themenverwandte Artikel