Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Cardiovascular, hematologic, and biochemical effects of acute ventral exposure of conscious rats to 2450-MHz (CW) microwave radiation. med./bio.

[Kardiovaskuläre, hämatologische und biochemische Wirkungen einer akuten ventralen Exposition bei Ratten bei Bewusstsein bei 2450 MHz (CW) Mikrowellen-Befeldung].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 1986; 7 (2): 223-233

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte der Einfluss einer akuten sechsstündigen Exposition bei 2450 MHz Mikrowellen (kontinuierliche Welle) auf bestimmte kardiovaskuläre, biochemische und hämatologische Messgrößen bei Ratten untersucht werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: 6 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Expositionsdauer 6 h
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 0,45 m
Kammer small metal chamber 61cm x 61cm x 122 cm lined with microwave absorber (-35dB at 2,45GHz)
Aufbau 17 cm x 5 cm x 6 cm cage constructed of 1/2 x 3/8 inch grid acrylic with a styrofoam holder placed inside the chamer
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 3,7 mW/g Mittelwert über Masse - Ganzkörper -
Leistungsflussdichte 10 mW/cm² - - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Bei den schein-exponierten und exponierten Tieren lagen der mittlere arterielle Blutdruck, die Herzfrequenz und die Kolon-Temperatur vor der Exposition bei jeweils ungefähr 120 +/- 5 mmHg, 450 +/- 10 Schläge/Min und bei 37.0 +/- 0.2°C. Bei den schein-exponierten Tieren blieben diese Werte während der sechsstündigen Expositions-Dauer stabil. Bei den exponierten Ratten wurden keine Wirkungen auf den mittleren arteriellen Blutdruck und die Kolon-Temperatur beobachtet. Allerdings wurde nach einer Stunde der Befeldung eine signifikante Abnahme der Herzfrequenz beobachtet (450 gegen 400 Schläge/Min). Diese Verminderung der Herzfrequenz dauerte während der restlichen Expositions-Zeit an. Keine der untersuchten hämatologischen und biochemischen Parameter wurden durch die Mikrowellen-Befeldung beeinflusst.
Obwohl andere Mechanismen verantwortlich sein könnten, könnte die Verminderung der Herzfrequenz infolge kardiovaskulärer Anpassung aufgrund von Mikrowellen-induzierter Erwärmung, die zu einer Abnahme des Ruhe-Umsatzes führt, zustande gekommen sein.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel