Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Oxidative stress precedes circulatory failure induced by 35-GHz microwave heating. med./bio.

[Oxidativer Stress geht Kreislaufversagen voraus, das durch 35 GHz Mikrowellen-Erwärmung hervorgerufen wird].

Veröffentlicht in: Shock 2000; 13 (1): 52-59

Ziel der Studie (lt. Redakteur)

Es sollte die Hypothese untersucht werden, ob oxidativer Stress bei der Pathophysiologie vom Mikrowellen-induzierten Kreislaufzusammenbruch eine Rolle spielen könnte. Der Frage wurde nachgegangen durch die Untersuchung von Organen auf 3-Nitrotyrosin (3-NT), einem Marker für oxidativen Stress.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 35 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: bis die Temperatur auf 38°C (15 ± 3 min), 39°C (24 ± 1,5 min), 40°C (33,7 ± 1,9 min) oder 41°C (44,2 ± 1,8 min) oder bis der Blutdruck auf 75 mmHg (60,3 ± 2,4 min) abfiel.
  • SAR: 13 mW/g s. Bemerkungen (Ganzkörper) (siehe Literaturhinweis.)
  • Leistungsflussdichte: 750 W/m² nicht spezifiziert

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 35 GHz
Typ
Charakteristik
Polarisation
Expositionsdauer bis die Temperatur auf 38°C (15 ± 3 min), 39°C (24 ± 1,5 min), 40°C (33,7 ± 1,9 min) oder 41°C (44,2 ± 1,8 min) oder bis der Blutdruck auf 75 mmHg (60,3 ± 2,4 min) abfiel.
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 1,1 m
Kammer RF-shielded anechoic chamber maintained at 27°C, 20% humidity.
Aufbau The animal was centered along the boresight and exposed in a Plexiglass holder in a H-orientation (long axis of the body parallel to magnetic field)
Zusatzinfo Animals were divided into 7 groups (n=8/group): i) animals were placed on the exposure platform but were not exposed and were heated with water-perfused heating pad until 37°C was reached ii)-v) Animals were exposed to microwave until 38, 39, 40 or 41°C were reached vi) Animals were exposed until 75 mmHg was reached vii) animals were anesthetized and instrumented but were not exposed and the temperature was maintained at 37°C and monitored for 55 min as a time contol.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 13 mW/g s. Bemerkungen s. Bemerkungen Ganzkörper siehe Literaturhinweis.
Leistungsflussdichte 750 W/m² nicht spezifiziert gemessen - -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass oxidativer Stress in vielen Organen während einer Mikrowellenerhitzung vorkommt. Weil die Nitrierung nach der Mikrowellen-Exposition auftritt, die nicht mit einem Kreislaufkollaps verbunden ist, wird systemischer oxidativer Stress, nachgewiesen durch 3-NT Anreicherung im Gewebe, nicht mit Kreislaufzusammenbruch in diesem Schock-Modell korreliert.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel