Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of microwave irradiation on human blood platelets. med./bio.

[Wirkungen von Mikrowellenbefeldung auf menschliche Blutplättchen].

Veröffentlicht in: IEEE Trans Biomed Eng 1981; 28 (9): 661-664

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer 2450 MHz Mikrowellen-Befeldung (kontinuierliche Welle) auf menschliche Blutplättchen in vitro untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Vor der Befeldung wurden die Blutplättchen durch die Inkubation mit 14C-Serotonin markiert, um die Freisetzungsreaktion der Blutplättchen zu bestimmen.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 h
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau test tube containing platelet suspension was inserted into a hole with a diameter of 1.2 cm, located in the center of a styrofoam block which was inserted into the waveguide
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 40 mW/cm² - berechnet - -

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse bezüglich der Lyse der Blutplättchen und der Membrandurchlässigkeit offenbarten keine signifikanten Veränderungen. Hingegen weisen die Ergebnisse der Serotonin-Freisetzung auf einen stimulierenden Effekt der Befeldung bezüglich der Freisetzungsreaktion der Blutplättchen hin, doch werden diese Ergebnisse nur auf einen thermischen Effekt zurückgeführt.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel