Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Acute effects of 30 minutes of exposure to a smartphone call on in vitro platelet function. med./bio.

[Akute Wirkungen einer 30-minütigen Exposition während eines Smartphone-Anrufs auf die in vitro-Blutplättchen-Funktion].

Veröffentlicht in: Blood Transfus 2017; 15: 249-253

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Exposition menschlicher Blut-Proben bei einem 900 MHz elektromagnetischen Feld auf die Funktion und Struktur der Blutplättchen untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

16 gesunde Freiwillige aus dem Laborpersonal spendeten jeweils 2 Blut-Proben. Eine Probe jedes Spenders wurde bei dem elektromagnetischen Feld exponiert (Expositions-Gruppe), die andere Probe wurden vor "engem Kontakt" (siehe "Expositionsparameter" für Details) zu Hochfrequenz-Quellen bewahrt (Kontrollgruppe).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 30 Minuten
-

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 30 Minuten
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 1 cm
Kammer 3.5 ml evacuated plastic tube containing buffered sodium citrate
Aufbau samples were placed in a plastic rack in 1 cm distant from the chassis of a commercial smartphone placed in a horizontal position; immediately after the samples had been positioned in the plastic rack, a call was placed on the smartphone and the communication was manually activated with 3G and Wi-Fi connections disabled (remark EMF-Portal: it is unclear which signal was actually used for exposure); during this period, the rack with samples and smartphone was gently inverted upside-down once every 5 min to prevent sedimentation of corpuscular blood elements
Zusatzinfo control samples were placed in another plastic rack for 90 min. and the rack was gently inverted upside-down once every 5 min. during 30 min. period (as for the samples of the exposure group); the untreated blood samples were carefully prevented from being in close contact (< 1 m) to mobile phones or other radiofrequency sources throughout the study period
Parameter

Für diese Exposition sind keine Parameter spezifiziert.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Exposition von menschlichem Blut bei dem elektromagnetischen Feld bewirkte eine signifikante Verlängerung der Kollagen-Epinephrin-Aggregation und eine signifikante Erhöhung des durchschnittlichen Blutplättchen-Volumens im Vergleich zur Kontrollgruppe. Die Kollagen-ADP-Aggregation und die Thrombozyten-Anzahl zeigten keine signifikanten Unterschiede zwischen den Gruppen.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition menschlicher Blut-Proben bei einem 900 MHz elektromagnetischen Feld die Funktion der Blutplättchen stören und deren Struktur verändern könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel