Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Zur Wirkung gepulster elektromagnetischer Felder geringer Leistungen auf Gedächtnisprozesse. med./bio.

[On the effects of low intensity, pulsed electromagnetic fields on memory and cognition performance,]

Veröffentlicht in: Z Med Phys 2004; 14 (2): 105-112

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Exposition bei gepulsten elektromagnetischen Feldern auf die kognitive Leistungsfähigkeit von 33 Testpersonen untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Es wurde ein psychophysiologisches Test-Verfahren (auditorische Unterscheidungs-Aufgabe; Bestimmung der auditorischen "Ordnungsschwelle") genutzt. Dabei mussten die Testpersonen entscheiden, auf welcher Seite der erste von zwei aufeinanderfolgenden Stimuli erschien. Solange keine Fehler auftraten wurden die Inter-Stimulus-Intervalle (ISI, Zeitabstände zwischen den Stimuli) schrittweise abgestuft; falsche Antworten führten zu einer Ausdehnung der ISI.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 30 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer kontinuierlich für 30 min
Modulation
Modulationsart gepulst
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • 900 MHz transmitting antenna (Patch)
Kammer Acoustically shielded room.
Aufbau During the exposure the subjects relaxed on a stretcher.
Zusatzinfo Double blind experiments were performed. Each test person participated in the experiment twice (on separate days), once with and once without exposure.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 10 mW/m² nicht spezifiziert gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Untersuchung ergab, dass 21 der 33 Testpersonen unter der Bedingung der Feld-Exposition mit einer reduzierten mentalen Regenerationsleistung reagierten, was sich in einer Steigerung der Ordnungsschwelle widerspiegelte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel