Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of mobile phone electromagnetic fields on an auditory order threshold task. med./bio.

[Wirkungen von elektromagnetischen Mobilfunk-Feldern auf eine auditorische Ordnungsschwellen-Aufgabe].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2007; 28 (6): 493-496

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die Wirkung einer akuten Exposition bei hochfrequenten elektromagnetischen Feldern, die von Handys erzeugt werden, auf eine auditorische Schwellenwert-Aufgabe untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Studie war eine Wiederholungsstudie zu einer früheren Studie (Publikation 10779), allerdings mit einem viel größeren Testpersonen-Umfang (168 Teilnehmer).
Die Testpersonen mussten entscheiden, auf welcher Seite der erste von zwei aufeinanderfolgenden auditorischen Stimuli erschien. Solange keine Fehler auftraten wurden die Inter-Stimulus-Intervalle (Zeitabstände zwischen den Stimuli) schrittweise abgestuft; falsche Antworten führten zu einer Ausdehnung der Zeitabstände.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 888 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 40 min
  • SAR: 1,4 W/kg Mittelwert über Masse (10 g) (±30%)
  • SAR: 11,2 W/kg Spitzenwert
Exposition 2: 888 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 40 min

Allgemeine Informationen

Half of the participants were exposed to a CW signal or to a GSM signal, respectively.

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 888 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 40 min
Modulation
Modulationsart gepulst
Zusatzinfo

GSM signal

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau The mobile phone was positioned on the left or right ear for half of the participants, respectively.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo Participants were exposed or sham-exposed in two separate sessions.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1,4 W/kg Mittelwert über Masse gemessen 10 g ±30%
SAR 11,2 W/kg Spitzenwert gemessen - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 888 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 40 min
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1,4 W/kg Mittelwert über Masse gemessen 10 g ±30%

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurde keine statistisch signifikante Wirkung der hochfrequenten elektromagnetischen Feld-Exposition gefunden, was darauf hindeutet, dass die akute Exposition nicht die Leistungsfähigkeit in einer Ordnungsschwellen-Aufgabe beeinflusst.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Replizierte Studien

Themenverwandte Artikel