Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Exposure to 50 Hz electromagnetic fields induces the phosphorylation and activity of stress-activated protein kinase in cultured cells. med./bio.

[Exposition bei 50 Hz elektromagnetischen Feldern induziert die Phosphorylierung und Aktivierung der Stress aktivierten Proteinkinase in kultivierten Zellen].

Veröffentlicht in: Electro Magnetobiol 2001; 20 (3): 415-423

Ziel der Studie (lt. Autor)

Diese Studie untersuchte die Wirkung von elektromagnetischen Feldern (50 Hz) auf den Zell-Signalübertragungs-Prozess.

Hintergrund/weitere Details

Es wurde die Phosphorylierung und Aktivierung der Stress aktivierten Proteinkinase gemessen. Es gab zwei Gruppen, die mit unterschiedlicher Stärke befeldet wurden. Diese zwei Gruppen wurden nochmals in acht Untergruppen aufgeteilt, je nach Dauer der Befeldung (3, 5, 10, 15, 30 Min. und 1, 12, 24 h) und eine Schein-Expositions-Gruppe. Alle Zellen der Untergruppen wurden vier Tage nach Beginn der Exposition geerntet.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: 3 min, 5 min, 10 min, 15 min, 30 min, 1 h, 12 h, 24 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer 3 min, 5 min, 10 min, 15 min, 30 min, 1 h, 12 h, 24 h
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau 3 square Helmholtz coils (36 cm x 8 cm) with 168, 60, 168 (upper, middle, lower coil) turns of 1.16 mm copper wire, connected in series, set up inside an iron-shielded box inside a CO2 incubator; culture bottles placed in the central area between the coils
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 0,4 mT - gemessen - -
magnetische Flussdichte 0,8 mT - gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Sowohl 0.4 mT als auch 0.8 mT konnten die Phosphorylierung der Stress aktivierten Proteinkinase induzieren. Die Phosphorylierung der Stress aktivierten Proteinkinase zeigte einen zeitabhängigen Verlauf. Die phosphorylierte Stress aktivierte Proteinkinase steigerte ihre Enzymaktivität.
Die Ergebnisse zeigten, dass 50 Hz elektromagnetische Felder die Stress aktivierte Proteinkinase je nach Dauer und Stärke aktivieren können. Die biologischen Wirkungen der 50 Hz elektromagnetischen Felder könnten mit dem Signalübertragungs-Weg der Stress aktivierte Proteinkinase verbunden sein.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel