Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Induction of Hair Growth by Insulin-Like Growth Factor-1 in 1,763 MHz Radiofrequency-Irradiated Hair Follicle Cells. med./bio.

[Induktion von Haar-Wachstum durch den Insulin-ähnlichen Wachstumsfaktor 1 bei mit 1763 MHz-Hochfrequenz befeldeten Haarfollikel-Zellen].

Veröffentlicht in: PLoS One 2011; 6 (12): e28474

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die Wirkung einer 1763 MHz-Hochfrequenz-Exposition auf kultivierte menschliche dermale Papillen-Zellen untersucht werden, indem Veränderungen in der Expression von mit dem Haar-Wachstum-verbundenen Zytokinen bewertet wurden.

Hintergrund/weitere Details

Zusätzliche Zelllinien wurden zum Vergleich verwendet.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1.763 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 1 h oder 3 h
Exposition 2: 1.763 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 1h/Tag an 7 Tagen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.763 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 1 h oder 3 h
Zusatzinfo in vitro
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • Monopolantenne
Aufbau rectangular cavity-type chamber in TE102 mode; monopole antenna positioned at λ/8 position at the cavity's top plate; cells placed at λ/4 position in the chamber in 100 mm-dishes with a layer thickness of 4 mm; chamber equipped with a cooling device
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 2 W/kg - - - -
SAR 10 W/kg - - - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.763 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 1h/Tag an 7 Tagen
Zusatzinfo ex vivo
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 10 W/kg - - - -

Referenzartikel

  • Lee JS et al. (2006): Radiofrequency radiation does not induce stress response in human T-lymphocytes and rat primary astrocytes.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die mRNA-Expression des Insulin-ähnlichen Wachstumsfaktors-1 (IGF-1) wurde nach der Hochfrequenz-Exposition (bei einem SAR-Wert von 10 W/kg) in den menschlichen dermalen Papillen-Zellen signifikant induziert, was zu einer erhöhten Expression des Proteins Bcl-2 und von Zyklin führte sowie zu einer erhöhten Phosphorylierung des MAPK-1-Proteins. Die Expression der anderen Wachstumsfaktoren (VEGF, HGF und TGF-beta1) war jedoch nicht verändert.
Die Exposition bei 10 W/kg-Hochfrequenz-Befeldung für eine Stunde pro Tag an sieben Tagen verstärkte signifikant die Haarschaft-Elongation in den ex vivo-Haar-Organ-Kulturen. In den exponierten follikulären Matrix-Keratinozyten im Haar-Bulbus war die Expression des Ki-67-Antigens erhöht, wohingegen die TUNEL-positiven Zellen vermindert waren.
Die Autoren vermuten, dass eine 1763 MHz-Hochfrequenz-Exposition das Haar-Wachstum in vitro durch Induktion von IGF-1 in menschlichen dermalen Papillen-Zellen stimuliert.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel