Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Influence of non ionizing radiation of base stations on the activity of redox proteins in bovines. med./bio.

[Einfluss nicht-ionisierender Strahlung von Basisstationen auf die Aktivität von Redox-Proteinen in Rindern].

Veröffentlicht in: BMC Vet Res 2014; 10: 136

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer Ganzkörperexposition von Rindern bei einem 900 MHz elektromagnetischen GSM-Feld auf oxidativen Stress im Blut der Tiere untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

10 Rinder wurden untersucht. Der Versuchszeitraum betrug 10 Wochen, wovon 4 Wochen als Expositions-Zeitraum genutzt wurden. Während der ersten beiden Wochen ohne Exposition wurden insgesamt 10 Proben pro Tier, jeweils max. eine pro Tag, entnommen (Prä-Expositions-Proben als Kontrolle). Daraufhin begann die Exposition (3. - 6. Woche) und in der 5. und 6. Woche wurden erneut 10 Proben pro Tier, jeweils max. eine pro Tag, entnommen (Expositions-Proben). Nach Beendigung der Exposition begann die Post-Exposition (7. - 10. Woche). Die letzten Probennahmen von insgesamt 10 Proben pro Tier, jeweils max. eine pro Tag, (Post-Expositions-Proben) fanden in der 9. und 10. Woche statt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: AM, gepulst
Expositionsdauer: intermittierend für min. 6 h 36 min, max. 19 h und im Durchschnitt 16 h 43 min pro Tag mit einer Standardabweichung von 3 h 03 min für 30 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer intermittierend für min. 6 h 36 min, max. 19 h und im Durchschnitt 16 h 43 min pro Tag mit einer Standardabweichung von 3 h 03 min für 30 Tage
Modulation
Modulationsart AM, gepulst
Zusatzinfo

carrier frequency of 916.5 MHz

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • antenna
Kammer cows were housed and exposed in tie stalls next to each other; they were kept outside on a square in front of the barn to move freely for 2 h/day
Aufbau three 900 MHz antennas installed at 2 m height behind the cows with a 30° downward tilt
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 3,4 V/m Minimum gemessen - in den leeren Stallungen
elektrische Feldstärke 29 V/m Maximum gemessen - in den leeren Stallungen
elektrische Feldstärke 12 V/m räumlicher Mittelwert gemessen - in den leeren Stallungen

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes Material:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Enzymaktivität der Glutathionperoxidase nahm in den Expositions-Proben im Vergleich zu den Prä-Expositions-Proben signifikant zu, wohingegen die Enzymaktivität der Superoxid-Dismutase signifikant abnahm. Die Katalase-Enzymaktivität hingegen zeigte keine signifikanten Unterschiede zwischen diesen Proben, dafür jedoch eine signifikante Abnahme in den Post-Expositions-Proben im Vergleich zu den Proben der Exposition.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Ganzkörperexposition von Rindern bei einem 900 MHz elektromagnetischen GSM-Feld die Enzymaktivität im Blut verändern könnte. Jedoch erlauben die vorliegenden Ergebnisse keine Schlussfolgerung bezüglich oxidativen Stresses und weitere, verbesserte Studien zu diesem Thema sind notwendig.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel