Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

The influence of electromagnetic radiation generated by a mobile phone on the skeletal system of rats. med./bio.

[Der Einfluss elektromagnetischer Befeldung durch ein Handy auf das Skelett-System von Ratten].

Veröffentlicht in: Biomed Res Int 2015: 896019

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer Exposition von Ratten bei einem 900 MHz elektromagnetischen Feld auf die Eigenschaften von Knochen und Knochen-Stoffwechsel-Parameter im Blut untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

20 Ratten wurden auf die folgenden Gruppen aufgeteilt (jeweils n=10): 1) Exposition und 2) Schein-Exposition.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Expositionsdauer: intermittierend für 15 Sekunden alle 30 Minuten, 16 Mal/Tag für 28 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer intermittierend für 15 Sekunden alle 30 Minuten, 16 Mal/Tag für 28 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer plastic cage (56 x 35 cm ground area), rats could move freely
Aufbau the mobile phone, operating in silent mode and sending a fax signal to ensure a permanently active sending signal, was placed centrally under the plastic cage at a distance of 4 cm
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo sham exposure group was sham exposed for 22 h/day
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 85,3 µW/m² räumlicher Mittelwert berechnet und gemessen - beim Verbindungsaufbau
Leistungsflussdichte 17 µW/m² räumlicher Mittelwert berechnet und gemessen - während aktiver Verbindung
SAR 0,69 W/kg Maximum - - Angabe des Herstellers

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurden keine signifikanten Unterschiede bezüglich Gewicht und Proportionen der Knochen zwischen der Expositions- und Schein-Expositions-Gruppe gefunden.
Beim Schienbein konnte in der Expositions-Gruppe im Vergleich zur Schein-Expositions-Gruppe eine signifikante Zunahme der Energie bei maximaler Biege-Kraft gefunden werden. Gleichzeitig war der Stress bei maximaler Biege-Kraft und bei Fraktur signifikant reduziert. Die Autoren sehen in diesen Ergebnissen einen Hinweis auf eine verringerte Anfälligkeit der exponierten Knochen für externe Kräfte.
Der gesamte und relative Gehalt (Verhältnis zum Phosphor-Gehalt) an Kalzium war nach der Exposition im Schienbein im Vergleich zur Schein-Expositions-Gruppe signifikant erhöht.
Der Gehalt an Osteocalcin war im Blutserum von exponierten Tieren nach einer Woche, so wie der Pyridinolin-Gehalt nach 4 Wochen Exposition, im Vergleich zur Schein-Expositions-Gruppe signifikant erhöht.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Ratten bei einem 900 MHz elektromagnetischen Feld keine Wirkung auf die makrometrischen Eigenschaften von Knochen hat, aber die Mineralisation und den Knochen-Stoffwechsel und damit auch die mechanischen Eigenschaften verändern könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel