Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Exposure to 915 MHz radiation induces micronuclei in Vicia faba root tips. med./bio.

[Exposition bei 915 MHz-Feldern ruft Mikronuklei in Wurzelspitzen von Vicia faba hervor].

Veröffentlicht in: Mutagenesis 2016; 31 (2): 187-192

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die genotoxischen Wirkungen einer Exposition von Keimlingen der dicken Bohne (Vicia faba) bei einem 915 MHz elektromagnetischen Feld untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Keimlinge wurden in die folgenden Gruppen eingeteilt: Exposition bei einem elektromagnetischen Feld von 1) 1,5 W, 2) 2,3 W und 3) 3 W und 4) Schein-Exposition. Es wurde eine Positivkontrolle genutzt.
Es wurden 3 unabhängige Experimente durchgeführt und in jedem Experiment wurden 15 Wurzelspitzen and jeweils 5000 Zellen/Spitze in jeder Gruppe von unterschiedlichen Forschern untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 915 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 72 Stunden
Exposition 2: 915 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 72 Stunden
Exposition 3: 915 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 72 Stunden

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 915 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 72 Stunden
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer plastic containers (101 Π74 mm)
Aufbau TEM was made of copper clad FR-4 plates; the sides of the cell were left open to simplify access; tapered walls were used to join the central region of the cell, 450 mm long, to the input and output coaxial connectors; whole system was kept inside a thermostatic cabinet with a constant temperature of 20°C in the dark
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 1,5 W Mittelwert gemessen - ± 0,1 W
Leistungsflussdichte 23 W/m² Mittelwert berechnet - ± 1,5 W
SAR 0,4 W/kg Minimum geschätzt - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 915 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 72 Stunden
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 2,3 W Mittelwert gemessen - ± 0,1 W
Leistungsflussdichte 35,2 W/m² Mittelwert berechnet - ± 1,5 W

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 915 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 72 Stunden
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 3 W Mittelwert gemessen - ± 0,2 W
Leistungsflussdichte 46 W/m² Mittelwert berechnet - ± 3,1 W
SAR 1 W/kg Minimum geschätzt - -
SAR 1,6 W/kg Maximum geschätzt - -

Referenzartikel

  • Crawford ML (2016): Generation of standard EM fields using TEM transmission cells
  • Paffi A et al. (2013): Microwave Exposure Systems for In Vivo Biological Experiments: A Systematic Review.
  • Ardoino L et al. (2005): A radio-frequency system for in vivo pilot experiments aimed at the studies on biological effects of electromagnetic fields.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Der Mikrokern-Frequenz war in allen Expositions-Gruppen (Gruppen 1-3) im Vergleich zur Schein-Expositions-Gruppe (Gruppe 4) signifikant erhöht. Dabei wurde in Gruppe 3 die höchste Zunahme mit einem 7-fach höheren Wert als in der Schein-Exposition gemessen.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Keimlingen der dicken Bohne (Vicia faba) bei einem 915 MHz elektromagnetischen Feld genotoxische Wirkungen haben könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel