Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Alterations in ornithine decarboxylase activity in the rat mammary gland after different periods of 50 Hz magnetic field exposure. med./bio.

[Veränderungen der Ornithindecarboxylase-Aktivität in den Brustdrüsen der Ratte nach verschiedenen Zeitdauern einer 50 Hz Magnetfeld-Exposition].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 1999; 20 (6): 338-346

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen von 50 Hz Magnetfeld (MF)-Expositionen unterschiedlicher Zeitdauer auf die Aktivität der Ornithindecarboxylase (ODC) in den Brustdrüsen von Ratten untersucht werden. Weiterhin wurde die Ornithindecarboxylase-Aktivität in den verschiedenen Brustdrüsen-Komplexen der Ratten untersucht (die Ratte hat sechs paarige Brustdrüsen).

Hintergrund/weitere Details

Die Ratten wurden in verschiedenen Experimenten bis zu 13 Wochen befeldet bzw. schein-exponiert. Die Untersuchungen wurden am ersten Tag der Befeldung, sowie nach 2, 8 und 13 Wochen durchgeführt. Zu diesen Zeitpunkten wurden jeweils unterschiedlich viele Tiere untersucht (die Gruppengröße lag zwischen 6 bis 18 Tieren). Nach ungefähr 65 Tagen der Befeldung wurde eine Positivkontrolle unter Verwendung des chemischen Tumorpromotors TPA duchgeführt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: 24 std/Tag, 7 Tage/Woche, bis zu 13 Wochen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer 24 std/Tag, 7 Tage/Woche, bis zu 13 Wochen
Zusatzinfo horizontal
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • nicht spezifiziert
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 100 µT - gemessen - -

Referenzartikel

  • Baum A et al. (1995): A histopathological study on alterations in DMBA-induced mammary carcinogenesis in rats with 50 Hz, 100 muT magnetic field exposure.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
  • Brust
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Das Hauptergebnis dieser Studie ist, dass eine 50 Hz, 100 µT MF-Befeldung von jungen weiblichen Ratten nach zwei Wochen eine reproduzierbare erhöhte Ornithindecarboxylase-Aktivität herbeiführt. Keine Veränderungen der ODC-Aktivität wurde bei kurzfristigen Befeldungen (< 1 Woche) bzw. bei langfristigen Befeldungen (> 8 Wochen) gefunden.
Weiterhin war die nach der zweiwöchigen Befeldung gefundene erhöhte ODC-Aktivität vorwiegend im thorakalen (mittlerer Brustbereich), teilweise auch im kranial-thorakalen Bereich (vom mittleren Brustbereich in Richtung des Kopfes) der Brustdrüsen angesiedelt.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel