Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Prenatal exposure to 900 MHz, cell-phone electromagnetic fields had no effect on operant-behavior performances of adult rats. med./bio.

[Vorgeburtliche Expositon bei 900 MHz elektromagnetischen Feldern von Mobiltelefonen hat bei ausgewachsenenen Ratten keinen Effekt auf die Leistung beim operanten Verhalten].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2000; 21 (8): 566-574

Ziel der Studie (lt. Autor)

Um mögliche Gesundheits-Risiken elektromagnetischer Felder, wie sie in der Handy-Technologie angewendet werden, auf sich entwickelnde Gehirne zu untersuchen, wurden Ratten während ihrer Tragzeit kontinuierlich bei einem schwachen (0.1 mW/cm²) 900 MHz, 217 Hz pulsmodulierten elektromagnetischen Feld ausgesetzt. Die Nachkommenschaft der exponierten und schein-exponierten Muttertiere wurde später, ebenso wie die Erwachsenen, in einer Testreihe von zehn gleichzeitig betriebenen Testkammern während der Nacht untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich vom 1. bis 20. Tag der Tragzeit

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Charakteristik
Polarisation
  • zirkular
Expositionsdauer kontinuierlich vom 1. bis 20. Tag der Tragzeit
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 0,577 ms
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • dish antenna atop the exposure chamber
Kammer two exposure chambers 80 x 80 x 200 cm³ with an inner lining of 15 cm RF-absorbing solid foam
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 0,1 mW/cm² - gemessen - -
SAR 75 mW/kg Mittelwert über Masse gemessen Ganzkörper 17,5-75 mW/kg

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Erwachsene Ratten, die vor ihrer Geburt einem hochfrequenten elektromagnetischen Feld ausgesetzt waren, das typisch für das Europäische GSM-Telekommunikations-System ist, zeigten in einer Abfolge von neun operanten Verhaltens-Leistungstests mit ansteigenden Test-Anforderungen keine Defizite im Vergleich zu den Kontrollen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel