Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effect of in utero wi-fi exposure on the pre- and postnatal development of rats. med./bio.

[Wirkung von in utero WiFi-Exposition auf die prä- und postnatale Entwicklung bei Ratten].

Veröffentlicht in: Birth Defects Res B Dev Reprod Toxicol 2012; 95 (2): 130-136

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer in utero-Exposition bei einem 2450 MHz-WiFi-Signal auf trächtige Ratten und ihre Jungen untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Muttertiere wurde in fünf Gruppen (20 Tiere/Gruppe) aufgeteilt: Käfigkontrolle, Schein-Expositions-Gruppe und drei unterschiedliche Expositions-Gruppen (mit SAR-Werten von 0,08, 04 und 4 W/kg). Fünf weibliche Föten wurden an Tag 20 der Trächtigkeit untersucht (einen Tag vor dem erwarteten Wurf). Zusätzlich wurden 15 Muttertiere pro Gruppe und ihre Nachkommen für 28 Tage nach dem Werfen beobachtet.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2.450 MHz
Expositionsdauer: 2 h/Tag, 6 Tage/Woche über 18 Tage

Allgemeine Informationen

Female rats were randomly distributed into five groups with 20 animals per group.

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2.450 MHz
Typ
Expositionsdauer 2 h/Tag, 6 Tage/Woche über 18 Tage
Expositionsaufbau
Kammer cubic reverberation chamber (150 x 150 x 150 cm)
Aufbau six antennas (70 W) provided uniform exposure; cages were placed in a 40 x 40 x 40 cm³ volume at the center of the chamber
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,08 W/kg Mittelwert über Masse - Ganzkörper entspricht dem HF-Grenzwert der Allgemeinbevölkerung
SAR 0,4 W/kg Mittelwert über Masse - Ganzkörper entspricht dem HF-Grenzwert für berufliche Exposition
SAR 4 W/kg Mittelwert über Masse - Ganzkörper entspricht einer kritischen Expositionsgröße

Referenzartikel

  • Wu T et al. (2010): Whole-body new-born and young rats' exposure assessment in a reverberating chamber operating at 2.4 GHz.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurden unter keiner der experimentellen Bedingungen Missbildungen bei den trächtigen Ratten und keine Anzeichen von Toxizität bei der pränatalen und postnatalen Entwicklung der Jungtiere beobachtet, sogar nicht bei einem Wert von 4 W/kg. Insgesamt wurde bei den wiederholten Expositionen bei einem drahtlosen WiFi-Kommunikations-Signal keine teratogene Wirkung gefunden.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel