Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Does acute exposure to the electromagnetic field emitted by a mobile phone influence visual evoked potentials? A pilot study. med./bio.

[Beeinflusst die Exposition bei einem elektromagnetischen Feld, ausgesendet von einem Handy, visuell evozierte Potenziale? Eine Pilotstudie].

Veröffentlicht in: Cent Eur J Public Health 1998; 6 (4): 288-290

Ziel der Studie (lt. Autor)

Um einen möglichen negativen Einfluss elektromagnetischer Felder von Handys auf das Zentralnervensystem (ZNS) zu suchen, führten die Autoren eine Studie zum Einfluss einer einzigen akuten Exposition eines GSM-Handys durch. Die Untersuchung von visuell evozierten Potentialen wurde als elektrophysiologischer Marker für eine ZNS-Fehlfunktion genutzt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 5 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 5 min
Modulation
Modulationsart gepulst
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau The mobile phone with the antenna pushed in was held in the right hand by the test person while talking into it.
Zusatzinfo Each session consisted of 4 VEP (visual evoked potentials) tests in a row with 5 min of exposure between the second and the third test. Each subject was examined twice with or without exposure (randomised) at an interval of about two weeks. The test person was aware whether the mobile phone was on or off.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 1,5 W nicht spezifiziert nicht spezifiziert - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurde kein statistisch signifikanter Einfluss der Exposition bei dem elektromagnetischen Feld auf die Latenzzeiten oder Amplituden der visuell evozierten Potentiale beobachtet.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel