Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of modulated microwave and X-ray irradiation on the activity and distribution of Ca2+-ATPase in small intestine epithelial cells. med./bio.

[Wirkungen von modulierten Mikrowellen und Röntgenstrahlung auf die Aktivität und Verteilung von Ca2+-ATPase in Dünndarm-Epithel-Zellen].

Veröffentlicht in: Scanning Microsc 1994; 8 (3): 613-9
Journal teilweise peer-reviewed/unklar

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die zelluläre Verteilung und Aktivität der Calcium-ATPase (Ca2+-ATPase) in Dünndarm-Epithel-Zellen der Maus nach einer Ganzkörperbefeldung mit amplitudenmodulierten Mikrowellen bzw. Röntgenstrahlen mit Hilfe der Elektronenmikroskopie untersucht werden (die Calcium-ATPase (Ca2+-ATPase) ist ein integrales Enzym).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Modulationsart: AM
Expositionsdauer: kontinuierlich, 3 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich, 3 h
Modulation
Modulationsart AM
Modulationsfrequenz 16 Hz
Zusatzinfo

square-modulation

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • nicht spezifiziert
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 10 W/m² Maximum - - 0,1; 0,5; 1 mW/cm²

Referenzartikel

  • Somosy Z et al. (1993): Effects of modulated and continuous microwave irradiation on pyroantimonate precipitable calcium content in junctional complex of mouse small intestine.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Mikrowellen-Befeldung führte in den seitlichen Membran-Regionen zu einer Abnahme der Enzymaktivität. Eine ähnliche Abnahme wurde durch die Röntgenstrahlen-Befeldung hervorgerufen. Nach einer Röntgenstrahlen-Befeldung mit 1 Gy war die Enzymaktivität innerhalb von 24 Stunden wiederhergestellt. Eine Röntgenstrahlen-Befeldung mit 5 Gy führte jedoch zu einer verminderten Aktivität, die bis zu 24 Stunden bestehen blieb.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel