Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Interaction of Microwaves and a Temporally Incoherent Magnetic Field on Single and Double DNA Strand Breaks in Rat Brain Cells. med./bio.

[Wechselwirkung von Mikrowellen und einem zeitlich inkohärenten Magnetfeld auf Einzel- und Doppelstrangbrüche in Gehirn-Zellen der Ratte].

Veröffentlicht in: Electromagn Biol Med 2005; 24 (1): 23-29

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob die gleichzeitige Exposition bei einem zeitlich inkohärenten Magnetfeld ("Störgeräusch") Mikrowellen-induzierte Erhöhungen der DNA Einzelstrangbrüche und Doppelstrangbrüche in den Gehirn-Zellen der Ratte abschwächen könnte.

Hintergrund/weitere Details

Vier Behandlungs-Gruppen von Ratten wurden untersucht: Mikrowellen-Exposition, Störgeräusch-Exposition (45 mG), Mikrowellen- plus Störgeräusch-Exposition und Schein-Exposition.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2.450 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 h
Exposition 2: 30–100 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 h

Allgemeine Informationen

Animals were exposed to MW alone, MW plus noise, and noise alone. A sham-exposed animal was included in each run.

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2.450 MHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Polarisation
  • zirkular
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 h
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • Rundhohlleiter
Aufbau Cylindrical waveguides made of galvanized wire screen were excited in TE11 mode [Guy et al., 1979]. Each waveguide contained a plastic chamber to house a rat with enough space to move and a floor made of glass rods.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 1 mW/cm² - - - -
SAR 0,6 W/kg Mittelwert über Masse s. Bemerkungen Ganzkörper [Chou et al., 1984]

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 30–100 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 h
Zusatzinfo band-limited ELF noise
Modulation
Modulationsart s. Zusatzinfo
Zusatzinfo

The incoherent magnetic field (ELF noise) was generated using a signal recorded in an audiocassette tape.

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau For incoherent magnetic field exposure, a waveguide was placed between a pair of Helmholtz coils which were positioned across the plastic cage. E-field shielding was provided by connecting the coil frame made of flexible copper tubing to electrical ground.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 4,5 µT Mittelwert gemessen - -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigen, dass die Gehirn-Zellen Mikrowellen-exponierter Ratten im Vergleich zu schein-exponierten Tieren einen signifikant höheren Grad an DNA-Einzelstrangbrüchen und Doppelstrangbrüchen aufweisen. Die Exposition bei dem "Störgeräusch" alleine beeinträchtigte die Werte nicht signifikant. Allerdings hemmte die gleichzeitige "Störgeräusch"-Exposition die Mikrowellen-induzierten Erhöhungen der DNA-Strangbrüche.
Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass die gleichzeitige Exposition bei einem zeitlich inkohärenten Magnetfeld den Mikrowellen-induzierten DNA-Schaden in den Gehirn-Zellen der Ratte hemmen könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel