Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Acute low-intensity microwave exposure increases DNA single-strand breaks in rat brain cells. med./bio.

[Akute schwache Mikrowellen-Exposition erhöht DNA-Einzelstrangbrüche in den Gehirn-Zellen der Ratte].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 1995; 16 (3): 207-210

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die Wirkung einer akuten Exposition schwacher Mikrowellen auf DNA-Schäden in Gehirn-Zellen der Ratte untersucht werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2.450 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 h
Exposition 2: 2.450 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2.450 MHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Polarisation
  • zirkular
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 h
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 2 µs
Folgefrequenz 500 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • Rundhohlleiter
  • TE11 mode
Aufbau The cylindrical waveguide system [Guy et al., 1979] consisted of eight individual exposure tubes made of galvanised wire screen and containing a plastic chamber to house a rat.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 1 mW/cm² räumlicher Mittelwert nicht spezifiziert - -
SAR 0,6 W/kg Mittelwert über Masse s. Bemerkungen Ganzkörper [Chou et al., 1984]
Leistungsflussdichte 2 mW/cm² räumlicher Mittelwert nicht spezifiziert - -
SAR 1,2 W/kg Mittelwert über Masse s. Bemerkungen Ganzkörper [Chou et al., 1984]

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 2.450 MHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Polarisation
  • zirkular
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 h
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 2 mW/cm² räumlicher Mittelwert nicht spezifiziert - -
SAR 1,2 W/kg Mittelwert über Masse s. Bemerkungen Ganzkörper [Chou et al., 1984]

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Direkt nach der 2-stündigen Exposition in gepulsten Mikrowellen wurde kein signifikanter Effekt beobachtet, wohingegen eine Dosis-abhängige Erhöhung der DNA-Einzelstrangbrüche 4 h nach der Exposition gefunden wurde. Bei Ratten, die 2 h in kontinuierlichen Mikrowellen exponiert waren, wurden Zunahmen bei den DNA Einzelstrangbrüchen ebenso direkt beobachtet wie 4 h nach Exposition.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Kommentare zu diesem Artikel

Themenverwandte Artikel