Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Modulation of MCP-1 and iNOS by 50-Hz sinusoidal electromagnetic field. med./bio.

[Modulation von MCP-1 und iNOS durch ein sinusförmiges elektromagnetisches 50 Hz-Feld].

Veröffentlicht in: Nitric Oxide 2006; 15 (1): 50-57

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob eine Exposition bei sinusförmigen extrem niederfrequenten elektromagnetischen Feldern (50 Hz) die Expression und Produktion der induzierbaren Nitroxid-Synthase (iNOS) und des Monozyten-chemotaktischen Proteins-1 (MCP-1, ein Chemokin) in Monozyten des Menschen beeinflusst.

Hintergrund/weitere Details

Chemokine und iNOS spielen eine zentrale Rolle bei verschiedenen immunologischen und entzündlichen Prozessen. NO und MCP-1 modulieren reziprok ihre Expression und spielen eine wichtige, aber nicht abschließend definierte Rolle, bei der Entwicklung und dem Fortschreiten vieler Erkrankungen.
Die Zellen einer jeden Testperson (n=10) wurden in vier Gruppen aufgeteilt: 1) Kontroll-Zellen, 2) Zellen, die mit LPS stimuliert wurden, 3) Kontroll-Zellen, die bei elektromagnetischen Feldern exponiert wurden, 4) Zellen, die mit LPS stimuliert und bei elektromagnetischen Feldern exponiert wurden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: über Nacht

Allgemeine Informationen

cells were treated in four groups: i) control ii) cells stimulated with lipopolysaccharide (LPS, 10 µg/ml) iii) cells exposed to EMF iv) cells stimulated with LPS and exposed to EMF

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer über Nacht
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau 0.22 m long solenoid with a radius of 0.06 m and 160 turns of 1.25 x 10-3 m copper wire; cells placed in the center of the solenoid
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1 mT Effektivwert gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten, dass die elektromagnetische Feld-Exposition die Expression von iNOS und MCP-1 in humanen Monozyten in vitro auf Ebene der mRNA und Proteinsynthese beeinflusst. Die Wirkungen der Exposition unterscheiden sich klar in Hinblick auf die Potenzierung und Hemmung der iNOS- und MCP-1-Expression: Während iNOS sowohl auf mRNA- als auch auf Protein-Ebene runterreguliert wurde, wurde MCP-1 hochreguliert.
Insgesamt könnten die elektromagnetischen Felder einen nicht-pharmakologischen Inhibitor von NO darstellen und einen Induktor von MCP-1 und einen dieser beiden Moleküle aktivieren und zu Hemmung des anderen führen oder umgekeht. Damit wird ein Mechanismus etabliert, der die Zellen vor Überreizung schützt und zur Regulierung der Zell-Homöostase beiträgt. Die Ergebnisse liefern eine hilfreiche Information in Hinblick auf die elektromagnetische Feld-vermittelte Modulation der entzündlichen Reaktionen in vivo.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel