Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Extremely low frequency magnetic field induces hyperalgesia in mice modulated by nitric oxide synthesis. med./bio.

[Ein extrem niederfrequentes Magnetfeld induziert Hyperalgesie bei Mäusen, moduliert durch Stickoxid-Synthese].

Veröffentlicht in: Life Sci 2006; 78 (13): 1407-1412

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die Wirkung eines extrem niederfrequenten Magnetfelds auf Hyperalgesie bei Mäusen untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Es wurde das mögliche Stickoxid (NO)-System, das mit den Hyperalgesie-Wirkungen der Exposition extrem niederfrequenter Magnetfelder verbunden ist, betrachtet. Die Beteiligung des Calcium-abhängigen NO-Signalwegs an der Hyperalgesie wurde durch Hemmung der Ca2+-Quellen mit einem NMDA-Rezeptor-Antagonisten (MK-801) und einem Calciumkanal-Blocker (Nimodipin) bewertet.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 60 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 48 Stunden

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 60 Hz
Typ
Signalform
  • nicht spezifiziert
Expositionsdauer kontinuierlich für 48 Stunden
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau coils produced a magnetic field in the vertical direction at the center of the system with the cage located between the coil pair. Sham exposed mice were placed in the same location with the coils switched off.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 2 mT Effektivwert nicht spezifiziert - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Exposition der Tiere bei einem extrem niederfrequenten Magnetfeld verringerte die Schmerzschwellen und erhöhte die Stickoxid-Synthese im Gehirn und des Rückenmarks. Es wurde gezeigt, dass die Hyperalgesie-Wirkung des extrem niederfrequenten Magnetfelds mit der Aktivierung der Calcium-abhängigen Nitroxid-Synthase verbunden ist. Die Expression der Calcium-abhängigen konstitutiven Nitroxid-Synthase und der Calcium-unabhängigen induzierbaren Nitroxid-Synthase wurde durch die extrem niederfrequenten Magnetfelder nicht verändert.
Die Autoren schlagen vor, dass ein extrem niederfrequentes Magnetfeld durch Modulierung der Stickoxid-Synthese über die Calcium-abhängige Nitroxid-Synthase Hyperalgesie erzeugt.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel