Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Intermediate frequency magnetic fields do not have mutagenic, co-mutagenic or gene conversion potentials in microbial genotoxicity tests. med./bio.

[Magnetfelder mit Zwischenfrequenz haben keine mutagenen, ko-mutagenen oder Genkonversions-Potenziale in mikrobiellen Genotoxizitäts-Tests].

Veröffentlicht in: Mutat Res Genet Toxicol Environ Mutagen 2008; 649 (1-2): 187-200

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten in dieser in vitro-Studie Effekte von Zwischenfrequenz-Magnetfeldern auf die Mutagenität und Ko-Mutagenität bei Bakterien und auf die Genkonversion bei knospenden Hefe-Zellen untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Zur Untersuchung der Ko-Mutagenität wurden die Bakterien mit fünf chemischen Mutagenen behandelt: dem Vorläufer freier Radikale t-Butyl-Hydroperoxid (BH), den DNA-reaktiven Stoffen 2-(2-Furyl)-3-(5-Nitro-2-Furyl)-Acrylamid (AF2) and N-Ethyl-N-Nitro-N-Nitrosoguanidin (ENNG), Benzpyren und dem DNA-reaktiven Promutagen 2-Aminoanthracen (2AA). Als Negativkontrolle wurde anstelle des Mutagens Lösungsmittel verwendet. Die Positivkontrollen wurden mit bekannten Mutagenen durchgeführt. Jedes Experiment wurde mindestens fünfmal wiederholt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2 kHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 48 h
Exposition 2: 20 kHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 48 h
Exposition 3: 60 kHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 48 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2 kHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 48 h
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau cells in plastic incubator between coils
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 0,91 mT Effektivwert gemessen - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 20 kHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 48 h
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1,1 mT Effektivwert gemessen - -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 60 kHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 48 h
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 0,11 mT Effektivwert gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Exposition bei Zwischenfrequenz-Magnetfeldern zeigte weder beim Mutagenitäts- noch beim Ko-Mutagenitäts-Test mit Bakterien statistisch signifikante Wirkungen. Zusätzlich wurden keine Veränderungen bei der Genkonversion von Hefe-Zellen festgestellt.

Studienmerkmale:

Themenverwandte Artikel