Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Changes in tympanic temperature during the exposure to electromagnetic fields emitted by mobile phone.

[Veränderungen in der Mittelohr-Temperatur während der Exposition bei elektromagnetischen Feldern, emittiert durch ein Mobiltelefon].

Veröffentlicht in: Int J Occup Med Environ Health 2012; 25 (2): 145-150

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob elektromagnetische Felder, emittiert durch Handys, die Mittelohr-Temperatur beeinflussen.
Hintergrund/weitere Details: 10 junge gesunde Männer wurden vor, während und nach den folgenden drei Bedingungen untersucht: 1.) 2 x 60 Min. Schein-Exposition, 2.) kontinuierliche 60 Min.-Exposition und 60 Min.-Schein-Exposition, 3.) intermittierende Exposition.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 60 Min.
  • SAR: 1,23 W/kg
Exposition 2: 900 MHz
Expositionsdauer: intermittierend für 120 Min. (4 x 15 Min. "an", 4 x 15 Min "aus")
  • SAR: 1,23 W/kg
Exposition 1
Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Expositionsdauer kontinuierlich für 60 Min.
Expositionsaufbau
Expositionsquelle/-struktur
Details zum Aufbau mobile phone mounted on a stand; subject had to keep the head close to the phone
Scheinexposition Eine Scheinexposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Bemerkungen
SAR 1,23 W/kg - - -
Exposition 2
Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Expositionsdauer intermittierend für 120 Min. (4 x 15 Min. "an", 4 x 15 Min "aus")
Expositionsaufbau
Expositionsquelle/-struktur
Scheinexposition Eine Scheinexposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Bemerkungen
SAR 1,23 W/kg - - -
Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes Material:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die durchschnittliche Mittelohr-Temperatur der Gesamtgruppe war während der kontinuierlichen Exposition signifikant höher (0,02°C) als bei der Schein-Exposition. Während der intermittierenden Exposition war die Temperatur geringer als bei der Schein-Exposition (Unterschied bis zu 0,11°C). Innerhalb einer Stunde nach der kontinuierlichen Exposition war die Mittelohr-Temperatur um 0,03°C höher im Vergleich zur Schein-Exposition und nach der intermittierenden Exposition um 0,18°C geringer. Zwei Stunden nach der Exposition war die Mittelohr-Temperatur geringer als bei der Schein-Exposition (0,06°C bzw. 0.26°C).
Insgesamt deuten die Ergebnisse darauf hin, dass die physiologische Reaktion auf die elektromagnetische Feld-Exposition durch das Handy mit dem Typ der Exposition verbunden war (kontinuierlich oder intermittierend).
Studienmerkmale:
  • medizinische/biologische Studie
  • experimentelle Studie
  • Voll-/Hauptstudie

Studie gefördert durch

  • National Committee for Scientific Research (KBN), Poland

Themenverwandte Artikel