Studientyp: Epidemiologische Studie (Beobachtungsstudie)

Exposure to non-ionizing electromagnetic radiation from mobile telephony and the association with psychiatric symptoms. epidem.

[Exposition bei nicht-ionisierenden elektromagnetischen Feldern vom Mobilfunk und der Zusammenhang mit psychischen Symptomen].

Veröffentlicht in: Cad Saude Publica 2015; 31 (10): 2110-2126

Ziel der Studie (lt. Autor)

In einer Querschnittsstudie in Brasilien wurde der Zusammenhang zwischen der Exposition bei elektromagnetischen Feldern von Mobilfunk-Basisstationen und psychischen Problemen untersucht.

Weitere Details

Depressive Symptome wurden mithilfe einer Skala für Depression (Center for Epidemiological Studies Depression Scale) bewertet. Ein Risiko für Depression wurde definiert für einen Wert gleich oder größer 16.

Endpunkt/Art der Risikoabschätzung

Art der Abschätzung:

Exposition

Abschätzung

Expositionsgruppen

Gruppe Charakteristik
Referenzgruppe 1 Abstand zwischen Wohnung und Mobilfunk-Basisstation: 0 - 100 m und > 200 m
Gruppe 2 Abstand zwischen Wohnung und Mobilfunk-Basisstation: 101 - 200 m
Referenzgruppe 3 Abstand zwischen Wohnung und Mobilfunk-Basisstation: > 300 m
Gruppe 4 Abstand zwischen Wohnung und Mobilfunk-Basisstation: ≤ 300 m
Referenzgruppe 5 Abstand zwischen Wohnung und Mobilfunk-Basisstation: > 400 m
Gruppe 6 Abstand zwischen Wohnung und Mobilfunk-Basisstation: ≤ 400 m

Population

Studiengröße

Typ Wert
Gesamtzahl 440
Statistische Analysemethode: ( Anpassung: )

Schlussfolgerung (lt. Autor)

Insgesamt wurden zwischen Personen, die im Abstand von bis zu 300 m zu einer Mobilfunk-Basisstation wohnten (Gruppe 4) und Personen, die im Abstand von mehr als 300 m zu einer Mobilfunk-Basisstation wohnten (Gruppe 3), keine signifikanten Unterschiede in psychischen Symptomen gefunden. Bei Personen, die zwischen 100 m und 200 m von einer Basisstation entfernt wohnten (Gruppe 2), wurde ein Zusammenhang für Angst (OR 2,39; 90%-KI 1,09-5,26) und Depression (OR 3,25; 90%-KI 1,63-6,45) beobachtet. Bei Personen, die bis zu 300 m von einer Basisstation entfernt wohnten, wurde ein vermindertes Risiko für depressive Symptome gefunden (OR 0,50; 90%-KI 0,32-0,80). Das Wohnen im Abstand bis zu 400 m zu einer Basisstation hing mit depressiver Neigung (OR 1,55; 90%-KI 1,04-2,33) und depressiven Symptomen (OR 1,66; 90%-KI 1,08-2,55) zusammen.
Die Autoren schlussfolgerten, dass die Exposition bei elektromagnetischen Feldern von Mobilfunk-Basisstationen und anderen elektronischen Geräten mit psychischen Problemen zusammenhing, unabhängig von Alter, Bildungsstand und Rauchen.

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel