Home
Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Time-dependent changes in the suppressive effect of electric field exposure on immobilization-induced plasma glucocorticoid increase in mice.

[Zeitabhängige Veränderungen bei der unterdrückenden Wirkung der elektrischen Feld-Exposition auf den Immobilisierungs-induzierten Glucocorticoid-Anstieg im Plasma bei Mäusen].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2017; 38 (4): 272-279

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten zeitabhängige Wirkungen einer Exposition bei 50 Hz-elektrischen Feldern bei immobilisierten Mäusen auf den Glucocorticoid-Gehalt im Plasma, als Indikator für Stress, untersucht werden.
Hintergrund/weitere Details: Das Experiment bestand aus zwei Hälften, die jeweils 60 Minuten dauerten: In der ersten Hälfte wurden zeitabhängige Veränderungen des Glucocorticoid-Gehaltes und anderer Blut-Parameter durch die Exposition und/oder Immobilisierung untersucht. Die Immobilisierung startete nach 30 Minuten während der ersten Hälfte und dauerte 30 Minuten. In der zweiten Hälfte wurde eine mögliche Erholung von den Behandlungen untersucht.
Es wurden 4 Mäuse-Gruppen untersucht: 1) Kontrollgruppe, 2) elektrische Feld-Exposition, 3) Immobilisierung und 4) elektrische Feld-Exposition + Immobilisierung. Die Gruppen 1 und 2 bestanden aus 10 Untergruppen* (n=8 pro Untergruppe), was Blutproben alle zehn Minuten während der ersten Hälfte und alle 20 Minuten während der Erholungs-Periode ermöglichte. Die Gruppen 3 und 4 bestanden aus sieben Untergruppen* (n=8 pro Untergruppe), was Blutproben alle 10 Minuten mit Beginn der Immobilisierung und alle 20 Minuten während der Erholungs-Periode ermöglichte.
*Bemerkung EMF-Portal: Es wurden geringere Angaben zur Gruppenanzahl der Untergruppen im Fließtext des Abschnitts "Material und Methoden" des Artikels gemacht (Gruppen 1 und 2 sollten aus sieben Untergruppen bestehen, Gruppen 3 und 4 aus drei). Allerdings erscheinen die höheren Anzahlen im Ergebnis-Abschnitt logischer und konsistenter.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: 60 Minuten
Exposition 2: 50 Hz
Expositionsdauer: 60 MInuten
Exposition 1
Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer 60 Minuten
Zusatzinfo ohne Immobilisierung
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer Mäus wurden in einem zylindrischen Plastikkäfig (Durchmesser 200 mm, Höhe 50-200 mm) mit Spalten exponiert, um Schmutz durch Speichel oder Ausscheidungen zu verhindern, die das elektrische Feld stören könnten
Aufbau zwei Elektroden (1000 x 600 mm) aus rostfreiem Stahl wurden benutzt, die über und unter dem zylindrischen Käfig waren; zur Generierung des elektrischen Feldes wurde eine Spannung von 1 kV an die obere Elektrode angelegt, die untere ELektrode wurde geerdet; die elektrische Feldstärke hatte eine Fehlerspanne von ± 1%; keine Temperaturveränderung durch Exposition; Feuchtigkeit wurde zwischen 45% und 55% gehalten
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 10 kV/m - gemessen - -
Exposition 2
Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer 60 MInuten
Zusatzinfo mit Immobilisierung
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Zusatzinfo Mäuse wurden in einem 50 mL-Zentrifugenröhrchen aus Plastik immobilisiert
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 10 kV/m - gemessen - -
Referenzartikel
Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes Material:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

In der Kontrollgruppe (Gruppe 1) und in der elektrischen Feld-Expositons-Gruppe (Gruppe 2) wurden keine zeitlichen Veränderungen des Glucocorticoid-Gehalts festgestellt. Bei immobilisierten Mäusen (Gruppe 3) und bei immobilisierten + exponierten Mäusen (Gruppe 4) wurde ein Anstieg des Glucocorticoid-Gehalts während der Immobilisierung über die Zeit beobachtet. Allerdings waren nur die Werte der Gruppe 3 im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant. In der Erholungs-Periode nahm der Glucocorticoid-Gehalt bei den Gruppen 3 und 4 wieder ab. (Bemerkung EMF-Portal: Signifikanz angegeben, aber nicht klar im Vergleich zu was).
Es wurden keine signifikanten Veränderungen bei den anderen Blut-Parametern gefunden.
Die Autoren schlussfolgern, dass die elektrische Feld-Exposition die durch die Immobilisierung verursachten Veränderungen im Glucocorticoid-Gehalt bei Mäusen abschwächen könnte, ohne den Peak zeitlich zu verschieben, und somit den Stress verringern könnte.
Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

  • nicht angegeben/keine Förderung

Themenverwandte Artikel