Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Exposure to 900 MHz electromagnetic field induces an unbalance between pro-apoptotic and pro-survival signals in T-lymphoblastoid leukemia CCRF-CEM cells. med./bio.

[Die Exposition mit einem elektromagnetischem Feld bei 900 MHz induziert ein Ungleichgewicht zwischen pro-apoptotischen und pro-Überlebens-Signalen in T-lymphoblastoiden Leukämie-CCRF-CEM Zellen].

Veröffentlicht in: J Cell Physiol 2004; 198 (2): 324-332

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen eines unmodulierten elektromagnetischen Hochfrequenz-Feldes bei verschiedenen Befeldungs-Zeiten auf die Überlebensfähigkeit von kultivierten akuten menschlichen T-lymphoblastoiden Leukämie-Zellen in vitro untersucht werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2, 4, 12, 24 und 48 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer kontinuierlich für 2, 4, 12, 24 und 48 h
Zusatzinfo Stuchly MA, Stuchly SS, 1996. Experimental radio and microwave dosimetry. In: Polk C, Postow E, editors. Biological effects of electromagnetic fields. New York: CRC press, Inc. pp 295-336.
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer The TEM cell placed inside an incubator (37°C, 95% humidity and 5% CO2) was a 3 mm copper box of 19.25 x 20 x 50 cm with a tapered horizontal copper septum dividing the inner space into two equal parts. To allow gaseous exchange between the incubator and the cell cultures, one side of TEM wall was made of a 2.5-mm size copper-mesh. The geometry and field propagation have been well described in literature [Stuchly and Stuchly, 1996]. The electric field was perpendicular to the septum plane.
Aufbau Five Petri dishes of 10 cm diameter containing 20 ml of medium were placed in the TEM cell at 1 cm distance above and below the septum.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo Continuous temperature monitoring detected no more than 0.15°C of difference. Sham exposure was performed for 2, 24, and 48 h comparing cells inside and outside the TEM cell.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 2,96 V/m - gemessen - -
magnetische Feldstärke 8 mA/m - gemessen - -
Leistungsflussdichte 23,68 mW/m² - - - -
SAR 3,5 mW/kg - - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Nach einer Kurzzeit-Befeldung (2-12 Stunden) wurde eine frühe Aktivierung sowohl von p53-abhängigen sowie p53-unabhängigen Apoptose-Signalwegen beobachtet. Ebenso wurden DNA-Brüche verursacht.
Im Gegensatz dazu führte eine Langzeit-Befeldung (24-48 Stunden) zu einer Aktivierung von für das Überleben vorteilhaften Ras-Signalwegen und einer verstärkten DNA-Neubildung.
Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass eine elektromagnetische 900 MHz-Befeldung fähig ist, genotoxische Schäden und Veränderungen in der Genexpression herbeizuführen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Kommentare zu diesem Artikel

Themenverwandte Artikel