Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of Extremely Low Frequency (50 Hz) Magnetic Field on Development Dynamics of the Housefly (Musca domestica L.). med./bio.

[Wirkungen eines extrem niederfrequenten Magnetfelds (50 Hz) auf die Entwicklungs-Dynamiken der Stubenfliege (Musca domestica L.)].

Veröffentlicht in: Electromagn Biol Med 2005; 24 (2): 99-107

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob ein Magnetfeld die Metamorphose und die adulte Lebenserwartung der Stubenfliege Musca domestica beeinflusst, und es sollten die Temperatur-Wirkungen beobachtet werden, die bei zwei ausgewählten Temperaturen (19 und 24°C) sichtbar werden.

Hintergrund/weitere Details

Es wurden Gruppen von jeweils 50 Fliegen untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: durchschnittlich 12.72 und 7.02 Tage bei 19°C b.z.w bei 24°C in Metamorphose-Versuchen; durchschnittlich 3.54 und 2.45 Tage bei 19°C b.z.w bei 24°C in Lebensdauer-Versuchen von Stubenfliegen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer durchschnittlich 12.72 und 7.02 Tage bei 19°C b.z.w bei 24°C in Metamorphose-Versuchen; durchschnittlich 3.54 und 2.45 Tage bei 19°C b.z.w bei 24°C in Lebensdauer-Versuchen von Stubenfliegen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • electromagnet of 3 pairs of coils and ferrite magnetic core
Aufbau 100 pupae were placed in glass tubes without nutrient substrate and were equally divided into exposure and control group. The exposure group was placed in a relative homogeneous MF between the poles of dimensions 9.3 cm x 4.8 cm with a gap of 7.2 cm. Control group was placed away from the coils where no magnetic field was detected. Experiments were performed at 24°C and 19°C.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 6 mT Mittelwert gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Das Magnetfeld verlangsamte bei beiden Temperaturen signifikant die Metamorphose (4.09% bei 19°C, 15.81% bei 24°C). Die Lebenserwartung der Stubenfliege war im Vergleich zur Kontrolle im Magnetfeld bei 24°C statistisch signifikant (um 20%) gestiegen, wohingegen die Lebensdauer im Magnetfeld bei 19°C keine statistisch signifikante Veränderung im Vergleich zur Kontrolle zeigte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel