Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Expression levels of heat shock protein 60 in human endothelial cells in vitro are unaffected by exposure to 50 Hz magnetic fields. med./bio.

[Expressions-Gehalte des Hitzeschock-Proteins 60 in menschlichen Endothelzellen werden unter Exposition bei 50 Hz-Magnetfeldern in vitro nicht beeinflusst].

Veröffentlicht in: Cell Stress Chaperones 2003; 8 (2): 172-182

Ziel der Studie (lt. Autor)

In dieser Studie sollten die Auswirkungen eines extrem niederfrequenten Magnetfeldes auf die Expression des Hitzeschock-Proteins 60 in menschlichen, nicht-transformierten Endothel-Zellen untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Von einem gesteigerten Hitzeschockprotein 60-Gehalt, exprimiert von endothelialen Zellen, wird angenommen, dass dieses Protein eine wichtige Rolle in der Entstehung der Sklerose von Blutgefäßen spielt.
Die Zellen wurden nur bei dem Magnetfeld exponiert oder ko-exponiert vor/nach Hitzeschock (30 Minuten bei 42 °C).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: 6 h, 24 h kontinuierlich

Allgemeine Informationen

experiments were performed: i) with EMF only ii) with heat stress ( 30 min at 42°) only iii) with EMF and heat stress

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer 6 h, 24 h kontinuierlich
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau Helmholtz coil consisting of a pair of circular coils each with an inner diameter of 200 mm and 110 turns of 1 mm copper wire around a Perspex frame, 110 mm apart
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 700 µT - gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

In der Hsp60-Expression wurden keine signifikanten Unterschiede festgestellt, weder bei den nur im Magnetfeld exponierten endothelialen Zellen noch in den Zellen, die mit Hitzeschock vor oder nach der Magnetfeld-Exposition gestresst wurden.
Folglich kommt die Magnetfeld-Exposition als Risikofaktor für die Sklerose von Blutgefäßen nicht in Frage.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel