Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

SIMS Study of the Calciumdeprivation step related to epidermal meristem production induced in flax by cold shock or radiation from a GSM telephone. med./bio.

[SIMS-Studie zum Schritt des Kalzium-Entzugs in Verbindung mit der epidermalen Meristem-Enstehung durch Kälteschock oder GSM-Telefon-Befeldung bei Flachs].

Veröffentlicht in: Journal of Trace and Microprobe Techniques 2002; 20 (4): 611-623
Journal teilweise peer-reviewed/unklar

Ziel der Studie (lt. Autor)

Diese Studie wurde entwickelt, um heraus zu finden, ob von GSM-Handys emittierte Mikrowellen möglicherweise Einfluss auf Pflanzen ausüben.

Hintergrund/weitere Details

Ein empfindliches experimentelles System wurde genutzt: Eine-Woche-alte Keimpflanzen vom Flachs wurden einem zeitweisen Calcium-Mangel unterworfen. Dies führt zu einer Produktion epidermalen Meristems (das Meristem ist eine kleine Gruppe sich teilender Zellen/Wachstumszone) im Hypokotyl (Teil des Stengels zwischen der Wurzel und den ersten Blättern bzw. Keimblättern). Typischerweise werden 10-20 Meristeme nach einem Monat gebildet, vorausgesetzt die Keimpflanzen wurden vorher bei Stress oder Reizen (wie z.B. Trockenheit oder Kälteschock) exponiert. Bei Kontroll-Experimenten, die so angelegt wurden, dass diese Stressfaktoren minimiert wurden, beträgt die durchschnittliche Anzahl erzeugter Meristeme 0 oder 1 (nachdem die Keimpflanzen einem Calcium-Mangel unterworfen wurden).
Die Positivkontrolle wurde mit einem Kälteschock durchgeführt. Zusätzlich wurde die Ionen-Verteilung in der Epidermis und im Rinden-Gewebe des mittleren Hypokotyl-Teils während des Calcium-Entzugs genauer untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 0,9 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich 2 h
-

Allgemeine Informationen

seedlings were treated in three groups: i) EMF exposure from GSM phone on day 6 ii) cold schock for 1 min on day 6 iii) control = no treatment

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 0,9 GHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich 2 h
Modulation
Modulationsart gepulst
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 17 cm
Aufbau low intensity sound was delivered to the phone's microphone using a miniature headphone to maintain emission from the phone; this assembly was wrapped in absorbent laboratory paper
Parameter

Für diese Exposition sind keine Parameter spezifiziert.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Flachs-Keimlinge reagierten auf die Kombination einer zweistündigen GSM-Handy-Befeldung oder eines einminütigen Kälteschocks plus einen zweitägigen Calcium-Entzug in derselben Weise wie auf eine Kombination von Berührung, Wind, oderTrockenheit mit Calcium-Entzug.
Signifikante Veränderungen in der Ionen-Verteilung wurden für Calcium, Magnesium, Natrium und Kalium festgestellt. Die Flachs-Keimlinge neigten dazu, das Verhältnis von zwei- zu einwertigen Kationen während dem Calcium-Entzug konstant zu halten.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel