Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

X-ray-induced apoptosis of BEL-7402 cell line enhanced by extremely low frequency electromagnetic field in vitro. med./bio.

[Röntgenstrahlen-induzierte Apoptose der BEL-7402-Zelllinie wird durch ein extrem niederfrequentes elektromagnetisches Feld in vitro erhöht].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2009; 30 (2): 163-165

Ziel der Studie (lt. Autor)

Diese Studie untersuchte, ob ein extrem niederfrequentes Magnetfeld die apoptotische Wirkung von Röntgenstrahlen bei Leber-Krebs-Zellen in vitro steigern kann.

Hintergrund/weitere Details

Die heilende Wirkung von Röntgen-Therapie in der Krebs-Behandlung beruht auf der Strahlungs-Empfindlichkeit der jeweiligen Krebs-Zellen. Eine nicht-invasive Methode zu finden, die Leber-Krebs-Zellen gegenüber niedrigen Dosen von Röntgenstrahlen empfindlich macht, ist von großer Wichtigkeit.
Zwei Gruppen wurden zuerst bei 0, 2, 4, 6, 8, 10 Gy Röntgenstrahlung exponiert und im Anschluß zweimal bei elektromagnetischen Feldern bzw. Scheinexposition.
In einem zweiten Experiment (nur 2 Gy) wurde getestet, ob zusätzliche Expositionen bei elektromagnetischen Feldern (6x vs. 2x) zu einer erhöhten Apoptose-Rate beitragen.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 100 Hz
Expositionsdauer: bis zu sechs mal 30 min mit einem 12 h Abstand

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 100 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer bis zu sechs mal 30 min mit einem 12 h Abstand
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau 15 cm x 20 cm solenoid; 5 cm x 5 cm flasks with cells placed inside the solenoid
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 0,7 mT Mittelwert - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Im Vergleich zu alleiniger Exposition bei Röntgenstrahlen erhöhte eine zweimalige elektromagnetische Befeldung signifikant die Apoptose-Raten der Zellen. Die stärkste Wirkung trat bei Dosen von 4 bis 6 Gy auf.
Eine sechsmalige elektromagnetische Befeldung führte in Kombination mit 2 Gy Röntgenstrahlung im Vergleich zu weniger Exposition (zweimal) zu signifikant erhöhten Apoptose-Raten.
Wiederholte elektromagnetische Befeldung kann in Kombination mit niedrigen Dosen Röntgenstrahlung die apoptotische Wirkung verstärken.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel