Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Study of the influence of magnetic field on some biological characteristics of Zea mais. med./bio.

[Studie zum Einfluss eines Magnetfelds auf einige biologische Eigenschaften von Zea mais].

Veröffentlicht in: J Central Euro Agric 2002; 3 (2): 89-94

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Magnetfeld-Exposition auf das Wachstum und die Entwicklung von Mais untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

5 Gruppen von Mais-Samen wurden untersucht (25 Samen pro Gruppe): 1.) Kontrollgruppe, 2.) 10 Minuten Exposition, 3.) 15 Minuten Exposition, 4.) 20 Minuten Exposition und 5.) 30 Minuten Exposition.
20 Samen (pro Gruppe? Insgesamt? Aus den oben erwähnten 25? Bemerkung EMF-Portal: nicht verständlich) wurden in 20 ml Wasser quellen gelassen. Nach 24 Stunden wurden die Samen entnommen und der Wasser-Extrakt hinsichtlich Absorption und spezifischer Leitfähigkeit untersucht. Es wurde angenommen, dass Veränderungen dieser Parameter auf eine Diffusion von Substanzen durch die Samen-Schale zurückzuführen sind.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1:
Expositionsdauer: kontinuierlich für 10, 15 , 20 und 30 Min.

Allgemeine Informationen

i) 10 minutes exposed ii)15 minutes exposed iii) 20 minutes exposed iv) 30 minutes exposed

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 10, 15 , 20 und 30 Min.
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • nicht spezifiziert
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 150 mT - - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die exponierten Mais-Samen zeigten im Vergleich zur Kontrollgruppe eine erhöhte Keimung, ein höheres Gewicht und die Keimlinge waren signifikant länger (stärkste Veränderungen bei 10 Minuten Exposition). Die Absorption und die spezifische Leitfähigkeit der Wasser-Extrakte der exponierten Mais-Samen waren im Vergleich zur Kontrollgruppe erhöht.
Die Autoren schlussfolgern, dass die Exposition von Mais-Samen bei einem Magnetfeld die Entwicklung und das Wachstum der Keimlinge fördern könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel