Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effect of presowing magnetic treatment on properties of pea. med./bio.

[Auswirkung einer magnetischen Behandlung vor der Aussaat auf die Eigenschaften von Erbsen].

Veröffentlicht in: International Agrophysics 2012; 26 (1): 23-31

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Magnetfeld-Exposition auf das Wachstum von Erbsen-Keimlingen und den Chlorophyll-Gehalt untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Exposition wurde bei drei verschiedenen magnetischen Flussdichten (60 mT, 120 mT und 180 mT) sowie bei drei unterschiedlichen Zeitintervallen (5 min, 10 min und 15 min) durchgeführt. Nicht-exponiertes Saatgut diente als Kontrollgruppe.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 5, 10 bzw. 15 Min.

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 5, 10 bzw. 15 Min.
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau cylindrical coils: 4,000 turns of 0.42 mm copper wire; each coil was wound 10 cm apart on an iron bar (40 cm x 3.5 cm); iron bars were placed one above the other, their ends held by metallic supports; petri dish was placed in the air gap between the two bars
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 60 mT Minimum gemessen - -
magnetische Flussdichte 120 mT - gemessen - -
magnetische Flussdichte 180 mT Maximum gemessen - -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Magnetfeld-Exposition verstärkte signifikant das Keimling-Wachstum im Vergleich zu der Kontrollgruppe. Die exponierten Keimlinge wiesen keinen signifikanten Anstieg im Chlorophyll-Gehalt auf. Bei den verschiedenen Kombinationen von magnetischen Flussdichten und Dauer erzielten die 15-minütige Exposition bei 120 mT und zehnminütige Exposition bei 180 mT die besten Ergebnisse.
Die Autoren schlussfolgerten, dass die Magnetfeld-Exposition zur Verstärkung des Wachstums bei Erbsen angewendet werden könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel