Studientyp: Epidemiologische Studie (Beobachtungsstudie)

Increased incidence of cancer near a cell-phone transmitter station. epidem.

[Erhöhte Krebs-Inzidenz in der Nähe einer Mobilfunk-Basisstation].

Veröffentlicht in: Int J Canc Prev 2004; 1 (2): 123-128
Journal teilweise peer-reviewed/unklar

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es wurde in einer Studie in Israel untersucht, ob sich die Inzidenz von Krebs-Fällen bei Personen mit Exposition bei einer Mobilfunk-Basisstation von der Inzidenz in der Stadt Netanya in Israel oder von Personen in einem benachbarten Gebiet unterscheidet.

Endpunkt/Art der Risikoabschätzung

Art der Abschätzung:

Exposition

Abschätzung

Expositionsgruppen

Gruppe Charakteristik
Referenzgruppe 1 Einwohner von Netanya
Referenzgruppe 2 Einwohner in Gebiet B mit einem Abstand zur Basisstation von > 350 m
Gruppe 3 Einwohner in Gebiet A mit einem Abstand zur Basisstation von ≤ 350 m

Population

Studiengröße

Typ Wert
Gesamtzahl 622
Sonstiges:

8 Fälle insgesamt, davon 7 Fälle bei Frauen (3 Fälle von Brustkrebs, je 1 Fall von Eierstock-Krebs, Lungen-Krebs, Hodgkin-Lymphom und gutartiger Knochen-Tumor); 1 Fall bei Männern (Nierenzell-Karzinom)

Statistische Analysemethode:

Schlussfolgerung (lt. Autor)

8 verschiedene Krebs-Fälle wurden bei den 622 Bewohner des Gebiets A innerhalb eines Jahres (Juli 1997 - Juni 1998) diagnostiziert. Die Krebs-Inzidenz-Rate betrug 129 Fälle pro 10000 Personen pro Jahr im Gebiet A im Vergleich zu 16/10000 in Gebiet B und 31/10000 im gesamten Stadtgebiet von Netanya. Die relative Krebsrate betrug bei Frauen 10,5 im Gebiet A, 0,6 im Gebiet B und 1 für das gesamte Stadtgebiet von Netanya.
Die Autoren schlussfolgern, dass die Studie auf einen Zusammenhang zwischen erhöhter Krebs-Inzidenz und dem Wohnen in der Nähe einer Mobilfunk-Basisstation hinweist.

Einschränkungen (lt. Autor)

Die Latenzzeit von weniger als 2 Jahren war sehr kurz.

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel